Montag, Februar 19, 2007

von katzen, moskau und linien

leben ist komisch. sehr sehr komisch. abr trotzdem voller schöner dinge. valentinstag bleibt blöd und enttäuschend (bis auf diese schöne schwarze origami-lilie von tim <3 href="http://www.deviantart.com/deviation/48498700/" target="_blank">junge liebe so etwas schönes ist, werde ich demnächst vllt etwas geld nach moskau schicken. außerdem will ich endlich dieses filmchen von komaneko sehen ._.

ansonsten will ich eigentlich auf dem weg zu anderen kreativen dingen sagen, dass dirkie ein absoluter held ist: mein rechner lebt wieder, mehr und besser denn ja :huld: und dass man manchmal nicht nur absurd niedliches sehen sollte, sondern auch absonderliches schönes. darum zum abschied auch für euch, etwas - wie ich finde - reichlich besonderes von roland brueckner: ein ganzes leben in eine linie.

guten tag,
mademoiselle.

Kommentare:

Christian hat gesagt…

Hossa.
Wohin nach Moska und warum?

Wenn ich reich bin, mach ich sowas auch.

fräulein von und zu amok hat gesagt…

ganz einfach.
sie wohnt in moskwa, er in riga, sie haben beide wenig geld, aber sind künstlerisch top. sie verkauft nicht nur auf mein bitten hin selbstgemachte puppen und finanziert sich somit eine weitere fahrt nach riga, in ein paar monaten. ich finde sowas unterstützenswert ._.
nur doof, dass mein geld auch so knapp is ^^

Christian hat gesagt…

We want more!
We want more!
We want more!
We want more
martini!