Mittwoch, November 14, 2007

mafia pandas, enden & wandel



leben is nicht lustig. aber das hat auch niemand behauptet. ich habe trotz syntax&semantik (anglistik) und sprachwissenschaften (slavistik) wirklich spass an einigen sachen in der uni. seit langem mal wieder. was die uni angeht bin ich sehr viel am grübeln und planen. einiges wird sich ändern. ich bin nicht die einzige die das tut. alecs abreise war und ist absehbar (du wirst fehlen), auch flo und moritz gehen (beide nach münchen). diverse leute aus einer kleinen ostasienwissenschaftlichen fakultät hab ich endgültig abgehackt, ist besser so. werde vieles vermissen, aber in meinem leben stört mich so viel derzeit, dass sich da einiges ändern muss. und diesmal wird es das. ich habe es alles so satt. im studium vieles, in tübingen vieles und zwischenmenschlich ist so viel ruiniert, und keiner versteht meine wut, es ist zum schreien.

leben heißt veränderung. ich glaube, langsam wird es.


neue lieben in zweierlei hinsicht: shiina ringo & dann noch lola angst (live wundervoll).
manchmal muss ich sogar lachen, manchmal sehr.
alec hat mich auch auf die eine oder andere schöne sache gebracht. in der zwischenzeit verfolgen alle gespannt die currywurstproblematik.

ja, leben ist seltsam.

Keine Kommentare: