Donnerstag, August 14, 2008

"Oh, 'Schadenfreude', huh? What's that, some kinda Nazi word?"

- "Yup! It's German for 'happiness at the misfortune of others!' "

- " 'Happiness at the misfortune of others' - that IS German!"


ich kann nichts dafür, wirklich. zusammen mit dem gefühl von "du bist mir sowas von egal" ist das gerade vorwiegend was ich für einen versager wie dich fühle. wenigstens war sie ehrlich, als sie mit dir schluss gemacht hat und es davor schon gebröckelt hat. immerhin hat sie dich nicht unwissend in der luft hängen lassen, sondern nur mit klaren ansagen. find ich nett von ihr. fühlt sich trotzdem nicht schön an, gell? ich hoffe du hast jetzt nen beschissenen sommer, mit viel herzschmerz (: ich überlege immer noch ob ich ihr was schreiben soll. so in etwa "ich gratuliere herzlich zu einer sehr schlauen entscheidung, die du im gegensatz zu mir rechtzeitig getroffen hast".

aber ich bin zu nett. ich wünschte ich könnte nachtreten. aber ich hör auf freunde, wenn sie mich bitten, auf etwas rücksicht zu nehmen. nicht so wie du, der dann zitternd und trotzig da sitzt, nur um da zu sein und mir eins mit seiner unberechtigten anwesenheit reinwürgen zu wollen. ohne auch nur einen gedanken wie sich unsere gemeinsamen freunde so zwischen uns fühlen. dass ich dir herzlich egal bin, bzw es dir egal ist dass du mich beleidigst, ist mir klar. aber wenigstens auf deine freunde könntest du rücksicht nehmen. sie nehmen sogar auf einen affen wir dich rücksicht.
das nächste mal, wenn das passiert, in meinem revier, werd ich pampig bis fies und geh in dein revier, versprochen. und dann wirds eklig (:

up your's, junge!
~ mademoiselle

1 Kommentar:

morbus hat gesagt…

könnte ich die person kennen, die du da ansprichst, hä? ich meine, so prinzipiell erinnert mich das an eine bestimmte, sagen wir: person.

(btw. freut es mich, dass du dein blog wiederentdeckt hast).