Dienstag, November 25, 2008

safety dance!

dieser tag ist ein riesen arschloch ^^
ich habe aus versehen die falschen batterien gekauft.
ich bin immer noch am kränkeln & noch viel schlimmer: mein laptop wollte heute einfach nicht richtig hochfahren. das gute stück ist nur ein halbes jahr alt -_-

während ich nach zwei stunden rumärgern und fluchen also mit einem erneuern meines backups beschäftigt bin um das wichtigste zu retten, krieg ich dieses verdammte lied nicht mehr aus dem kopf. ich könnte das wahrscheinlich tagelang hören... an dieser stelle mal eine aufforderung: wie wir alle wissen bin ich eigentlich kein fan von den 80ern. um nicht zu sagen, ich hasse sie größtenteils. aber es gibt auch gute songs, die besser sind als alles was heute so verbrochen wird.bitte in den kommentaren mit mir eine sammlung anfangen, eine liste mit all den schmankerln aus diesem schrecklichen jahrzehnt.



wer macht mit? :D

Montag, November 24, 2008

king of california

eben gesehen und für nett, unterhaltend und gut gespielt befunden: king of california. michael douglas ist alt geworden, aber er spielt die rolle dieses manisch-depressiven sehr gut, wie ich persönlich finde & auch die darstellerin der tochter, evan rachel wood, gibt ein nettes bild ab in diesem 1,5 stunden langen film. situationskomik ist hier wohl der größte anteil in sachen humor, soziologisch oder psychologisch ist es eher traurig. trotzdem schöner film, anschauenswert.


viel freude,
~mademoiselle

Sonntag, November 23, 2008

syntax ist krieg.

vor lauter syntax und ethik komm ich gar nicht mit den dingen weiter, die mir sehr am herzen liegen. ich weiß nicht, was sich dozentin und assistent dabei gedacht haben, ein analyseblatt aufzugeben - benotet natürlich - bei dem selbst engagierte studenten über 10 stunden zeit aufwenden müssen. ich ziehe meinen hut vor lea, sie hat da mindestens 5 stunden mehr reingesteckt als ich & trotzdem die geduld behalten, als wir mit zwei niedlichen chinesinen und einer etwas anstrengenden brasilianerin nochmal 4 stunden in der uni verbracht haben, wegen syntax. an einem samstag. meine wochenendaktivitäten sind in letzter zeit viel zu unilastig. der katholiken-samstag über gerechtigkeit, solidarität und barmherzigkeit letzte woche war mir schon zuviel. 5 stunden mit lauter gutmenschen und einem dozent der einerseits von anwesenheitspficht redet, aber andererseits selbst 45 minuten zu spät kommt - mit einer blondine im schlepptau, beide grinsen doof... ich wär auch gerne im bett liegen geblieben.

wenn ich dieses semester hinter mir habe, belohn ich mich erstmal ordentlich selbst. egal ob ich diesen hiwijob jetzt kriege oder nicht. prag, paris, edinburgh wir kommen!
vorher sind nur kleine belohnungen drin, aber wenn die darin bestehen, den ganzen restlichen samstag im bett liegen zu bleiben & serien oder dokus zu schauen, dann ist das ein guter anfang. wir erfreuen uns in wöchentlichen abständen an the big bang theory & pushing daisies.

wenn meine neuen boots endlich mal angekommen sind, dann freu auch ich mich endlich mal über den winter. bisher werd ich nur nostalgisch wegen dem wintergeruch, ich fühle mich oft an winter 2oo4 und winter 2oo5 zurückerinnert. trotz viel verwirrung & schon damals entstehenden konflikten & nerviger pendelei war es eine schöne zeit. normalerweise bin ich im winter eigentlich immer geknickt & deprimiert, aber diesen und letzten winter ist das auf eine angenehme weise anders. trotzdem sehne ich mich an ein paar kleinigkeiten zurück. noch eine ganze tolle spannende zeit in der uni vor sich zu haben statt sie sich nur schnellstmöglich zuende zu wünschen. einzelne, jetzt viel zu weit entfernte menschen, mit denen ich zu gerne popcorn essend vorm brechtbau sitzen und allem hinterher lästern würde, was vorbei geht & nicht unserem ästhetischen geschmack entspricht. an die zeit, als tübingen mich noch nicht angekotzt hat & ich noch viel zeit sehnsüchtelnd in zügen verbracht habe. es wird zeit wieder nach stuttgart & freiburg zu reisen, nostalgie hat auch was schönes.

ich bin außerdem am überlegen, wo ich eigentlich silvester sein will. egal ob eine nichte da nun schon auf die welt gekommen ist oder noch nicht, ich werde bestimmt nicht in der schweiz in einer holzhütte rumsitzen, soviel steht fest. irgendwie hätt ich lust auf norden, nordosten. berlin würde mich sehr reizen, aber ich weiß nicht wie angebracht das wäre. monsieur, was meinen sie?

für zukünftige nostalgie drei bilder, die die angenehmen seiten des wochenendes ein bisschen betonen.





einen schönen start in die woche,
~ mademoiselle

Sonntag, November 16, 2008

endlich wieder buttons

mir sind schon lange die folien für meine button-rohlinge ausgegangen, aber ich denke, mir ist eine andere nette idee gekommen, wie ich die restlichen rohlinge noch nett benützen kann. yeah.


china button by ~fraeuleinamok on deviantART


nini,ich weiß ich hab dir einen siebenarmigen tintenfisch versprochen, aber ist das hier nicht evtl auch ein netter preis für das quiz? (;

Samstag, November 15, 2008

modest mouse

langsam, langsam arbeite ich mich durch diesen gigabit-berg aus musik.

modest mouse - good news for people who love bad news

schön zum nebenbei hören & gute laune schieben, zuweilen auch tanzbar. sehr gute sache, mein album der woche ♥.
vielen dank hierfür, alec.

meine bücherregale platzen.

meine amazon-wunschliste ist viel zu lang, allein schon im bereich bücher. neue empfehlenswerte schätzchen. bildlastig, unterhaltsam und schön. wahlweise in dieser reihenfolge.



fat chunk: volume one - robot




daniel h. wilson & anna c. long: mad scientist hall of fame: muwahahahaha!




regina dieterle: die tochter. das leben der martha fontane

Freitag, November 14, 2008

daniel h. wilson

dieser mann ist ein genie und dank brittas geschenk stehen die letzten wundervollen zwei werke dieses mannes nun auch endlich in meinem regal.

how to survive a robot uprising: tips on defending yourself against the coming rebellion besaß ich ja schon vor über einem jahr, aber diese zwei schmankerl sollte man sich auf keinen fall entgehen lassen, denn ich persönlich halte die bücher für ein stück weit aufeinander aufbauend. vorgelesen bzw vorgetragen mit einem netten lächeln gibts das auch & die filmrechte sind bereits verpackt, das wird awesome ^^

how to build a robot army: tips on defending planet earth against alien invaders, ninjas, and zombies

where's my jetpack?: a guide to the amazing science fiction future that never arrived

beim durchblättern der mitwirkendenliste fiel mir mit einem schmunzeln auf, dass der großartige grafiker dieser bücher der mann ist, der 101 dinge die du tun solltest bevor du alt und langweilig bist geschrieben hat - was ich von diandra geschenkt bekommen habe. kleine welt. wie dem auch sei, ich lege euch daniel h. wilson ans herz. wenn ihr einen humor habt wie ich, was sicherlich nicht auf jeden hier zutrifft, aber vllt kann man den einen oder anderen noch retten (;

einen schönen freitag,
~mademoiselle

Montag, November 10, 2008

yay me.

ein wundervolles wochenende. drei tage party am stück: eine cocktailparty, eine nette gemütliche feier bei lars, meine eigene schlaraffenlandparty. ich bin mehr als nur glücklich mit meinen geschenken und mit menschen in meinem leben, sogar die arschlöcher sind mir grad so herzlich egal, es ist schön. ich habe endlich mein eigenens carcassonne-basisspiel bekommen, seitdem verstehen sich die leute in meiner wg noch besser - das ist wundervoll, für donnerstag ist ein spieleabend mit essen und getränken angesagt und bis dahin hab ich auch die erste erweiterung. ich kann mich außerdem nicht retten vor büchern, bis ins nächste jahr <3
sven regener - herr lehmann

william gibson: pattern recognition
siri hustvedt: was ich liebte
horne, szirtes und kantereit: 101 dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist

all dieses glücklichsein und being-busy durch uni halten mich fast von comics ab.
mit db bin ich zwar bald durch, und das ist fast traurig, aber man liest sich da so schön rein und ist dann tatsächlich traurig, dass es plötzlich vorbei ist, hach.
derzeitiger lesestand bei dragon ball: 37/42

das leben ist schön,
~mademoiselle

Montag, November 03, 2008

weiterrocken.

ok, das ist grad alles ein wenig super-busy, aber ich habe meine freude an einigem.
der samstag ist gerettet, hoffen wir auch für den donnerstag gutes, jetzt spiel ich mir mal selbst die fairy godmother :D
ich nehme an, 20 leute sind machbar, was das essen angeht. mit nem halben tag vorlaufzeit werd ich zwar vom kochen völlig erschöpft sein, aber weils letztes jahr nicht ging wirds dieses jahr umso besser.
die bücher kommen bei dem stress und dem bedürfnis an einfacher unterhaltung grad zwar ein bisschen kurz, aber in zwei wochen spätestens hat sich alles wieder ein bisschen gelegt, hoffe ich.
derzeitiger lesestand bei dragon ball: 24/42

im bereich kreatives gibt es auch gute neuigkeiten. die motivsuche für die rock&roar! jeans läuft gut, ich habe mir vor ein paar tagen ein roman-dirge shirt geleistet. schildchen sagt: "ZOMBIE BUNNY! horrible! hideous! fluffy!" schon so lange vorgehabt, jetzt endlich mal gemacht:

was sich dieser tage auch ergeben hat: ein plan b für shawns bday-geschenk. die größte karte, die sie jemals bekommen hat. das wird wohl auf din a0 rauslaufen. erstes wip-bild hier:

die pläne für das zeitreisen und leute verprügeln projekt läuft weiterhin, vllt gibts auch eine weniger comic-hafte ausarbeitung, aber die thematik juckt mich nach wie vor. und wenn der stressige erste teil vom november vorbei ist, mach ich mich an die 5 adventskalender (:

kurz: leben läuft, ich platze vor ideen und komm bei all dem freizeitstress & partys fast nicht mehr raus aus bergen von arbeit und vorhaben. ich bin busy aber glücklich.
einen schönen rest-montag,
~mademoiselle