Dienstag, Januar 06, 2009

die katze lässt das mausen nicht

dass ich mein zimmer umräumen muss wegen einer einwöchigen reise nach berlin, ist seltsam, ich weiß. mein märchenregal platzte schon vor wochen & jetzt kommen nochmal knapp 15 bücher dieses genres dazu?
schon nach dem ersten büchereinkauf mit alec und ruben war klar: ich brauche ein neues regal. ich dachte erst an ein weiteres wandregal. ich hasse es die löcher für diese regale zu bohren, außerdem wäre das platzproblem damit nur auf dem aktuellsten stand: die comics müssten mit den märchenbüchern tauschen, mein unikram würde für dieses semester platz finden. alle lücken wären wieder gefüllt & nächstes semester wäre alles wieder so wie vorher - ich hätte keinen platz. das wäre also nur eine suboptimale lösung, denn ich habe eigentlich an keiner wand mehr stellfläche. zudem kommt die angst, eines nachts mal von meinen wandregalen und all den büchern auf ihnen erschlagen zu werden. tod durch bücher, mhm.
und jetzt habe ich eine lösung gefunden, die mich (leider?) in dem glauben wägt, ich hätte bald ja noch mehr platz, und darum kann ich schon ausschau nach den nächsten büchern halten.
realistisch betrachtet wird das aber auch nichts, denn dieses wunderschöne, schmale & rückwandfreie expedit-regal von ikea in birkenholznachbildung (alec, hast du das nicht in weiß für deine dvds? oder hat das rückwand?) hat bei senkrechter ausrichtung schätzungsweise nur einen meter fünfzig stellfläche. ich würde sagen da krieg ich gerade mal alle märchenbücher + den platz für lichtschalter/ steckdose rein, die an der wand jetzt gerade ein normales regal verhindern würden. dann passen comics & unikram in das freigewordene fach im großen regal, das freie wandregal (vorher comics) hat dann platz für meine schon am rand stehenden romane. endlich mehr fläche und spielraum für thematisches sortieren, das über "tolle bücher" & "geliebte bücher" hinausgeht. puh.
wenn ich vernünftig wäre, sollte das also bis nach dem sommersemester reichen, an platz. leider bin ich das nicht, denn ich halte wie schon gesagt ausschau nach weiterem lesestoff, denn im notfall (und ich schätze fast darauf wird es hinauslaufen) werde ich neben dem expedit regal noch ein wandregal anbringen müssen, das sollte klappen.

angestachelt von alecs entsetzen noch keinen einzigen camus gelesen zu haben, surft man hier, recherchiert man da & klickt sich bei wikipedia von einer seite zur nächsten. heraus kam eine "oh, ja. dieses buch von nem franzosen wollte ich auch mal lesen, richtig"-liste.

charles baudelaire: die blumen des bösen
albert camus: der fremde
albert camus: die pest
albert camus: der glückliche tod
sartre: geschlossene gesellschaft
sartre: der ekel
simone de beauvoir: alle menschen sind sterblich
simone de beauvoir: memoiren einer tochter aus gutem hause
beigbeder: ferien im koma
beigbeder: die liebe währt drei jahre
marcel proust: auf der suche nach der verlorenen zeit
michel houllebecq: ausweitung der kampfzone
michel houllebecq: elementarteilchen

beigbeders die letzte inventur vor dem ausverkauf (dernier inventaire avant liquidation) habe ich dann vorhin aus unvernunft und begeisterung für diesen wundervollen autoren bei amazon marketplace bestellt, ich hoffe ende der woche ist es da. vllt war dieser kauf auch nur frust, über die schlechte erhältlichkeit von seiner marc-marronier-trilogie (memoiren eines sohnes aus schlechtem hause [gelesen und geliebt bei alec, danke!], ferien im koma, die liebe währt drei jahre), die komplett weder in einzelbänden noch in der sammelausgabe bei rowohlt erschwinglich oder überhaupt erhältlich ist. dabei kann man diesen autoren wie wenig andere verschlingen, wenn man auch sonst eher langsam bücher konsumiert. es ist mir ein rätsel, wie dieser autor so unbekannt sein kann, bei diesem talent - und ich kenne und liebe ihn nun 8 jahre lang. ein jammer.

an dieser stelle, angelehnt an französiche literatur sowie unser bereits besprochenes unwissen über spanische literatur & kultur hier folgende aufforderung: spanische literatur? klassiker? empfehlungen? must-haves? mithelfen, bitte (:

genug über bücher für heute, ich bin schon ganz hibbelig. zur entspannung nen film, dann muss ich mich ans essen vorbereiten machen, gäste kommen ja schon um fünf.
einen schönen feiertag,
~mademoiselle

Keine Kommentare: