Freitag, März 27, 2009

der papst, kartoffeln und schottland.

ich warte auf die post, räume mein zimmer auf, mache mir gedanken über neue entsetzliche aussagen vom papst und der tatsache, dass ich tatsächliche leute kenne (eigentlich sehr helle, offene köpfe), die das gut finden & ihm auch noch völlig recht geben, hänge wäsche auf, kriege ein kopfschütteln vom päckchen-zusteller und mache mir noch mehr gedanken. wir denken über die gemeinsame zukunft nach. über das wohin, das was, das wie. wird zeit hier in tübingen fertig zu werden, es lockt uns weit weg. ich kann mit allem leben, nur die küche muss was taugen. liebe geht durch den magen, aber dafür brauch man eine küche.

dort gibts in letzter zeit mal viel fisch und kartoffeln.


marinierter hering in sahnsauce


bouillabaisse


rote zwiebel-zimt-pilz-sahnesauce mit süss-saurem gurkensalat & kartoffeln


das leben ist schön, man muss nur was draus machen.
~mademoiselle

Kommentare:

Milly hat gesagt…

Wohin solls denn gehen?
Und was ist in dem Päckchen das du erwartest? =)

Das Essen sieht seeehr lecker aus... Hmmm~ ich vermiss deine Küche <3

Billie hat gesagt…

Oh, das Essen sieht großartig aus. So sehr ich die Küche hier liebe, manchmal fehlt mir herzhaftes, schweres, westeuropäisches Essen dann doch. :)

Wieder in Tübingen wird zusammen gekocht, ja?