Samstag, März 21, 2009

"nein, das ess ich nicht. das ist ja gesund!"



ich kenne tatsächlich leute, die das sagen. traurig, ich weiß. aber mit ein bisschen glück sterben die aus :D
ich bin nun weiß gott kein ökö, oder vegetarier. ich mag einfach essen sehr gerne. am kochbuch arbeitet man schritt für schritt weiter - und diesmal tatsächlich auch mit einem kleinen fehltritt: orangenchips waren ein misserfolg, aber die schmecken frisch eh besser - wir bleiben dran. morgen mal was traditionelles: marinierte sahne-heringe. sind schon im kühlschrank und ziehen durch, dazu dann kartoffeln, ich freu mich.

an dieser stelle reiche ich mal die frage eines mitbewohners weiter: was gebt ihr im monat so für obst/ gemüse aus? wir rechnen das mal hoch (obst und gemüse seperat, konserven auch extra). diese woche bin ich bei 9 eu für 6 tage, mal schaun was ich dazu ende des monats sage. feedback erwünscht!

~mademoiselle

1 Kommentar:

Diandra hat gesagt…

Für Obst und Gemüse gebe ich etwa 20,-€ pro Woche aus, und das ist eigentlich alles frisch (Konserven enthalten zuviel Zucker und zuwenig Vitamine). Es könnte auch ruhig mehr sein, aber ich versuche die Balance zwischen gesund und günstig...