Dienstag, März 10, 2009

nieder mit dem schnee.


erst sein pfeifentabak, dann seine zigarren. er raucht sonst nie, aber wenn er nervös ist oder unter stress steht, raucht er wie ein schlot. er schreibt seine magisterarbeit im bad, trinkt ginger fizz tee, der wie kaugummi riecht, und flucht über den abgabetermin. mir wird von der schlechten luft schlecht und wieder hänge ich aus einem fenster (diesmal ohne goethe nachzuahmen) & freue mich über den anfänglichen geruch von städtischem frühling. wird zeit, dass der winter endet, ich bin voller vorfreude.

Keine Kommentare: