Montag, Juli 20, 2009

grün & trotzdem lecker?

in den letzten zwei wochen gab es trotz finanzieller engpässe durch studiengebühren & ein paar konsequenzen aus erkenntnissen in sachen ernährung auf kosten anderer lebewesen leckere köstlichkeiten. bio, öko & preiswert sind keine gründe, nicht ausreichend und lecker zu essen. alles eine frage der zubereitung & begeisterung. an mangelnder begeisterung für essen fehlte es uns noch nie, also machen wir das beste draus. vegetarisches asia-food zum beispiel ist genauso lecker wie mit fleisch, oft sogar noch leckerer. (freiwillige) beschränkungen lassen einen auch ganz neue wege gehen, die man sonst aus bequemlichkeit oder unwissen über deren existenz eher nicht gegangen wäre. neugier & offenheit sind tugenden, das merke ich in den letzten tagen ständig.

gesüsste, bunte rettichchips. in stuttgart gekauft, aber auch leicht selbst zu machen.


mein laksa mal anders. glückliches hühnchen mit mehr limette & zitronengras als sonst. ich suche noch nach einem guten ersatz für fisch, shrimps oder hühnchen, was sonst üblicherweise zu diesem gericht zubereitet wird. vorschläge, anyone?

~mademoiselle

Keine Kommentare: