Samstag, August 29, 2009

paris, paris...

ok, die koffer werden gepackter, die liste fürs gepäck steht schon seit tagen, ich bin sicher, wir haben fast nichts vergessen (alec, du wärst stolz auf uns, sogar zweimal sagrotan haben wir dabei ^^). morgen sind wir zum letzten mal in tübingen, dann gehts nach böblingen & von dort aus weiter nach frongreisch (mit der s-bahn nach stuttgart & im anschluss viel zu früh in einen tgv krabbeln). ich glaube wir müssen um 5 uhr in stuttgart sein, uff ^^

auch die liste der dinge die wir sehen wollen steht allmählich.

wir sind was die chinatowns angeht noch recht unentschlossen, alle klingen reizvoll, jedes aus einem anderen grund.
# quartier asiatique im 13. arrondissement zwischen der avenue d'ivry und der avenue de choisy, östlich der rue de tolbiac
# im 3. arrondissement, rund um die rue des gravilliers
# der stadtteil belleville
ich vermute, die schlemmermäulchen in uns werden sich aber für das quartier asiatique & belleville entscheiden.

  1. catacombes de paris
(eingang place denfert rochereau).
HORAIRES D'OUVERTURE
Ouvert du mardi au dimanche de 10h00 à 17h00
ATTENTION ! : DERNIÈRE ENTRÉE A 16h00 8 eu für jan, 6 für mich (woohoo), yo, das kriegen wir hin, auch mit der zeit.

der aussicht wegen & weil ich strange gebäude nur mögen kann. den eiffelturm schauen wir uns wahrscheinlich auch nur von weitem an um ein paar fotos zu machen, hoch fahren werden wir definitiv nicht (wir haben kein geld zu verschenken & jan hat nicht so wirklich freude an großen höhen). außerdem wohnen wir anscheinend nicht sehr weit weg vom eiffelturm, nice.

nur, wenn wir mal wirklich nen ruhigen moment brauchen. parks gibts auch hier in deutschland zu tausenden. man muss mal schauen, was sich abends/ nachts am ehesten lohnt. so aussichts & stimmungsmässig.(wir erinnern uns an alecs tipp: quai de la tournelle). unsere eigentliche planung wird auf vollgequetschte tage, chillige abende (völlig kaputt vom laufen^^) & vllt ein dekadentes essen mit jans eltern hinauslaufen.

wir sind gar nicht lang genug in paris um wirklich alles sehen zu können. wer die wahl hat, hat die qual. wir müssen uns also entscheiden, welcher der drei großen friedhöfe besucht wird. (ich sehe schon kommen, dass wir in absehbarer zeit nochmal nach paris müssen ^^)

mit toten sehenswürdigkeiten namens
# Oscar Wilde (1854–1900), irischer Schriftsteller und Dramatiker (Division 89)
# Marcel Proust (1871–1922), Schriftsteller (Division 85)
# Jim Morrison (1943–1971), amerikanischer Sänger (The Doors) und Poet (Division 6)

# Charles Baudelaire (1821–1867), Dichter
# Simone de Beauvoir (1908–1986), Philosophin und Schriftstellerin
# Samuel Beckett (1906–1989), irischer Schriftsteller
# Eugène Ionesco (1912–1994), dramatischer Autor und Schriftsteller
# Jean-Paul Sartre, (1905–1980), Philosoph
# Susan Sontag (1933–2004), amerikanische Schriftstellerin

schön sind sie sicherlich beide, aber ich kann mich noch nicht so recht entscheiden. cimetière de montmartre kommt gar nicht in frage, sonst kommt jan noch auf die dumme idee "heine mit nach hause zu nehmen" :D
[von neben mir aus dem bett kam gerade ein murren, das so klang, als hätten wir uns gerade für père lachaise entschieden. ok, auch gut. ^^]

viertelmässig werden also auf jedenfall belleville, quartier latin & st.germain-des-prés dran sein. auch alec's bar/ kaffee empfehlungen werden wir wahrnehmen, abends. vier tage paris sind einfach zu kurz.

dank 2 x 2 gb sd karten plus meiner 1 gb wird mir der speicherplatz für bilder nicht ausgehen. höchstens die akkus mitten am tag.
oh mann, ich werde hibbelig :D

Keine Kommentare: