Mittwoch, September 30, 2009

flammkuchen mal anders



ich habe ein neues lieblingsflammkuchenrezept. der teig bleibt wie immer, aber gorgonzola & kürbis ist doch eine großartige kombination ♥
jonas rezept (creme fraiche, gorgonzola, walnüsse, rote zweibeln & balsamico creme) habe ich heute auch nochmal probiert, aber aus mangel an roten zwiebeln bliebs bei weißen. und weil ich nicht mehr wusste wie und mit was er die im backofen vorgegart hat, haben wir sie einfach nach kurzem glasig anbraten in der pfanne auch noch karamelsiert. schmeckt großartig. ich wette champignons schmecken auch großartig dazu. anna, deike und ich waren jedenfalls sehr angetan.

herbst ist da, jetzt so richtig.

jedes jahr ist das so, aber es ist seltsam wie schnell man sich an kleine dinge gewöhnt. vor ein paar tagen noch war es um sieben so hell wie es jetzt um acht erst ist. vor einer stunde aber war es so dunkel wie vor einer woche noch um 5 uhr. herbst ist jetzt definitiv da. mit all seinen seiten: kälte, wenn die sonne nicht durch wolkendecken schlüpft, rückkehr vieler menschen in diese lame stadt, resultierend daraus auch lame bandbreite (wenn überhaupt vorhanden), bunte blätter & das freuen über neue folgen unserer amerikanischen lieblingsserien. how not to live your life, how i met your mother und the big bang theory gehen in eine neue runde, wie wundervoll. wenn man das ganze immer nur in diesen wöchentlichen abschnitten und häppchen sieht, gehts eigentlich auch mit dem zeit verplempern. es ist schön, noch einen grund zu haben um sich auf einen dienstag zu freuen, oder nicht? ich denke doch.

mit den menschen die zurück kommen in diese geisterstadt kamen auch temporär zwei der drei neuen mitbewohner. ich bin froh, dass wir schon vorher wussten wie die drauf sind, denn im moment läuft es prima. ich wohne jetzt also mit 5 menschen zusammen, die ALLE in ihrem studium das wort BIO haben. das is nich schlecht, ich habe festgestellt, dass gerade solche leute oft eine einstellung haben wie ich, wenn es um umwelt, ernährung oder gesundheit geht. gestern waren anna, beba, deike und ich also zusammen in dem bioladen um die ecke und in drei bauernläden, keinen kilometer von uns weg. 1 euro 20 für 6 riesige eier von glücklichen freilaufenden hühnern hier aus der gegend, die man auch beschauen kann? hallo! keine legebatterien oder so nen dreck für mich mehr, danke auch. die rühmen sich sogar mit bio-eiern. für die hälfte vom preis, den man im supermarkt zahlt. und ich denke, da verdienen die mehr dran als beim abtreten an händler. find ich gut. das machen wir weiter. wenn mehr leute in unserer wg keine probleme mit laktose hätten, würden wir auch die frische eigene milch da kaufen. vllt am freitag, gleich zusammen mit frischem brot und eigenem süssmost. ihr merkst schon, ich fands super & werde da jetzt öfter einkaufen. zu fünft kriegt man so einen 20 kilo sack kartoffeln vom bauern auch besser verbraucht. solange die noch eigenes gemüse anbieten, sollte man das auch tun. fotos davon wie anna sich von einem kalb abschlecken lässt und den sabber dann an einer anderen kuh abwischt folgen bald ^^

wie schön, mit 4 von 5 mitbewohnern so kochen, essen und einkaufen zu können. die nervts auch nich, dass ich meine ernährung umgestellt habe. ich habe es gerade so satt mich ständig dafür rechtfertigen oder erklären zu müssen... was bitte ist so schlimm daran, wenn ich auf fleischkonsum (ganz besonders aus massentierhaltung) verzichte? tue ich damit jemandem weh? ich denke doch nicht. seit wann ist bewusst(er) konsumieren ein problem? es gibt sachen die muss ich nich mitmachen, nur weil man sich bequem darauf geeinigt hat, dass einige lebewesen weniger wert sind als andere und dass man die auch ganz toll in massentierhaltung halten kann, die null artgerecht ist - nur um ein ungesundes stück fleisch auf dem teller zu haben. sorry, aber da mach ich nicht mehr mit. es gibt alternativen. (habe ich zuviel albert schweitzer gelesen? mhm, ich glaube alle anderen haben das zuwenig gelesen.)

einen schönen mittwoch, frohes zurückkommen an die orte wo man hin soll,
~mademoiselle

Montag, September 28, 2009

pete yorn &scarlett johansson

wir denken jetzt mal lieber gar nich über diese dummen ergebnisse nach. was schönes zum ablenken: pete yorn & scarlett johansson, realtor. die gute frau kann ja was. und sieht mit braunen haaren viel besser aus (:

Jim Wright Shoots Pete Yorn Music Video from BERNSTEIN & ANDRIULLI on Vimeo.

Sonntag, September 27, 2009

herbstliche launen

heute ist so ein ganz fieser herbsttag, wenn man nicht gerade in der sonne sitzt. wählen & spazieren war ich schon, aber ich habe beschlossen den rest des tages im bett zu verbringen. lesen, dösen, filme schauen. im herbst hab ich immer ganz besonders viel lust auf tolkiens welt. und weils schon wieder ein viertel jahr her ist, heute also wieder mal die extended edition soweit wie wir halt kommen. gut, wenn das schlafzimmer so ein gemütliches fleckchen erde ist (:

einen schönen restsonntag noch, geht wählen wenn ihr es noch nicht wart!

Mittwoch, September 23, 2009

kochbuch, anyone?

ok, einmal hand hoch bitte: wer von den lesern hätte grundsätzlich interesse daran ein kochbuch zu kaufen, das ich gemacht habe? so richtig gebunden, gedruckt und bei amazon bestellbar? vorarbeit läuft nämlich schon, ich teste noch ein paar vegetarische version von super rezepten aus meinem repertoire aus. aber mal so grundsätzlich - hände hoch, interesse anyone?

Dienstag, September 22, 2009

berlin am meer

ich mag zwar robert stadlobers gesicht nicht so gern, aber der film war trotzdem schön. (alec, du sagst bescheid, wenn ich dir den film... ausleihen soll, si?) fernweh hab ich immer noch, aber berlin im sommer wurde diesmal halt nichts. dafür nehmen pläne & tagtraumprojekte in sachen polen, dänemark und schottland formen an. berlin muss in naher zukunft aber auch mal wieder werden, diesmal mit mehr kameras, mehr geduld und mehr gespür für die optik. bis dahin, frohes schauen!

[offizielle seite] [imdb] [wiki]

Sonntag, September 20, 2009

und alle so: "yeaahh" (2)

am donnerstag noch hab ich hier von einem bild erzählt, das mich sehr erheitert hat seit dienstag und siehe da, dank internet tun sich innerhalb von kürzester zeit die putzigsten menschen zu einem flashmob zusammen und gröhlen der kanzlerin zu. die kam vor lauter yeahs nicht recht zu gehör, aber das war ausnahmsweise mal kein verlust. nachzulesen bei spiegel, hier. schöne internetwelt.

so, zurück in der realen welt wird jetzt aufgeräumt. die kissen- & decken-höhle hier, dann in jans wohnung. ein paar langzeitprojekte wollen ja zuende gebracht werden, und dafür braucht man eben manchmal ein paar hände mehr. ich glaube wenn wir fertig sind, wird das so richtig schön aussehen, auch wenn die riesen-urwaldpflanze jetzt nicht mehr da ist. und dann koch ich mit meinen neuen mitbewohnern was, hurra!

einen schönen restsonntag,
~mademoiselle

Freitag, September 18, 2009

birds on the wires

viel zu kewl um nicht gebloggt zu werden! jarbas agnelli macht aus einem foto mit vögeln auf stromleitungen musik. zufall? vllt. aber auf jeden fall schön (;

Birds on the Wires from Jarbas Agnelli on Vimeo.

Donnerstag, September 17, 2009

Mittwoch, September 16, 2009

große verwirrung

immer wenn ich denke, ich wüsste wo ich stehe bzw ich sei mir in meinen konsequenten entscheidungen nach wie vor sicher, weil es einfach dinge gibt, die ich nicht zu akzeptieren brauche, kommt etwas, das alles umwirft. wie diese mail um 04:13 (gmt).

ich bin verwirrt und werde da noch ein bisschen drüber nachdenken. überstürzt handeln, schreiben, fluchen ist nicht immer angebracht.

Dienstag, September 15, 2009

film 2 und 3 sind zurück. kleine auswahl. zumindest das, was ich weitestgehend ohne weiteren zustimmungsbedarf von anderen menschen herzeigen kann. (drückt mir die daumen, dass mia mir erlaubt ihr foto hochzuladen. hübsche frau :sabber: ) andere fotos, mehr fotos auf flickr und dA.







Sonntag, September 13, 2009

und darum mag ich herbst/winter noch lieber als frühling/sommer



so müssen wochenenden sein!

nachdem ich an anderer stelle schon bemerkt habe wie toll es ist sich doch eine höhle aus decken, kissen etc zu bauen, wurde am freitag für einen neuen gemütlichkeitsfaktor gesorgt. der bilderrahmen mit meinem lieblingskrokodil musste dafür weichen, aber gut. merle, deine lichterkette wurde sehr schön neu platziert :D


ist erschreckend, dass es diese lampions bei ikea zum fünftel von dem preis gibt, den man sonst in baumärkten & co findet, oder?
nach ein paar guten neuigkeiten am samstag (ich habe aufschub bekommen bis ende oktober, woohoo!), wurde das wochenende noch entspannter. optische ausschnitte:


"waldgrasgrünes" badewasser. das machen wir wieder!

ich liebe essen einkaufen. und wenns so lecker aussieht, dann kann man dem freund auch was vegetarisches untermoggeln ^^

probedurchlauf für ein größeres kochen in ein paar wochen: kürbissuppe mit rote beete würfeln

nom nom feigen :sabber:

würzige rote beete suppe. hat gegen die kürbissuppe gewonnen und wird demnächst in größerem stil gekocht

zum nachtisch gabs mangocreme mit karamell-kruste auf mascarpone-sahnejghurt mit limetten & ingwer. sieht sehr schlicht aus, ist aber ein geniales dessert! ich habe mich totgesucht nach diesen soufflé-schüsselchen. aber jetzt wissen wir ja alle bescheid. das war auch teil des testkochens. hat gut geklappt (:


mehr zu kochbüchern & neuen entdeckungen bald. ich räum jetzt erstmal auf und backe mit meinen neuen backförmchen igel, eichhörnchen & füchse. hurra!
euch einen schönen restsonntag,
~mademoiselle

Donnerstag, September 10, 2009

street art in paris!

für den ersten halben tag dachte ich ja "oh mein gott, wie kann das sein? wieso find ich keine street art in paris?!" und ich hab ja ein auge dafür, wie kann das sein? zwei dinge:
1. je nach dem wo man unterwegs ist, findet man mehr, weniger oder versteckter.
2. in der metro braucht man gar nicht zu suchen; ich habe mir sagen lassen, dass dort innerhalb von 24 stunden graffitis und ähnliches wieder entfernt würde, und deswegen lohnt es sich für einen künstler nicht, wenn er doch seine kunst gesehen wissen will.

und wenn man an den richtigen stellen sucht, dann wird man auch belohnt. hier die erste auswahl von meiner kamera. ich reiche vllt noch nach, was jan für mich fotografiert hat, wenn ich die entsprechenden sachen für raw-fotos von seiner cam hier habe.











^ alles in montmarte gefunden. in die gassen muss man erstmal reinkommen, dann findet man schöne kunstwerke zu genüge. nur manchmal kommt man da nicht rein. aber das weiß ich jetzt. wenn ich da mal wieder hingehe, bin ich schlauer (;








^ in belleville gibt es zwischen all den grauen gassen die sich nicht schöner machen (wollen) als sie sind, die bunteste straße, die mir in ganz paris über den weg gekommen ist. verrücktes, buntes, handwerklich schönes! in belleville sind uns in einem künstlerviertel noch andere sachen über den weg gestolpert, zum teil mit 6 oder mehr layers :sabber: das warten auf die raw-bilder lohnt sich also (;

^ einfach nur werbung, aber ab und an zu finden. viel in der nähe von treppen zur metro.


^ viel zu sehen: kleine, geflieste bilder im pixel-style! oft zu sehen an unerreichbar scheinenden stellen, auch in vierteln wo die straßen sonst "sauber" sind, vllt auch noch dran, weil so "unerreichbar" oder schwer entfernbar ohne die hauswand zu beschädigen. hier in der nähe des chinatowns im 13. bezirk. dort gab es vor allem viel käfer-sticker zu sehen.

^ im quatier latin gibt es gar nicht so viele kleine freie flecken wand, wo ein street art meisterwerk platz hätte. aber manchmal eben doch... plakatieren reizt mich gerade auch wieder.

^ und weils so schön war: noch ein space invaders fliesen-meisterwerk. davon gabs ein paar, aber bei dem style auch ein muss <3>

wird ja irgendwie doch erwartet, hm?

ohne größere kommentare hier eine hand voll skylines, obligatorische sehenswürdigkeiten & dergleichen. und ja, irgendwie wars natürlich schon schön - trotz all des regens. architektonische schmankerl dann ein anderes mal.