Dienstag, Dezember 08, 2009

danke, mr. jackson, ich lache sehr.

so über bildungsfragen zu sprechen mag als zynismus ausgelegt werden; oder als versuch, den lehrern am zeug zu flicken; oder aber überhaupt als angriff auf die bürgerlichen tugenden der sauberkeit, pünktlichkeit und höflichkeit. nichts dergleichen ist beabsichtigt. es geht lediglich darum festzustellen, dass sich in der schule, wie im gefängnis auch, gute führung auszahlt.
(philip wesley jackson: der heimliche lehrplan)

wie unglaublich passend. wohlgemerkt war das vorher erwähnte sprechen von bildungsfragen sehr, sehr harmlos. aber der vergleich hier gefällt mir. so passend. und so gar nicht zynisch. ach, wie mich pädagogik-texte zuweilen amüsieren!

Keine Kommentare: