Freitag, Januar 29, 2010

frisch, frischer, chemie.

eben gefunden: ein schöner post über lebensmittelchemie und unseren alltäglichen lieblingsgerichte. eigentlich müssten alle lebensmittel-vertreiber so akkurat sein. vllt würden sich dann mehr menschen um ihre ernährung gedanken machen.

biss zum magengrauen, gepostet von honigbrot.

einhörner, rock'n'roll & kekse.

& omg, bevor ich es vergesse! einhörner! kotta hat endlich sein geburtstagsgeschenk von mir nachgereicht bekommen. charlie the unicorn cookies, mit einem notebook ('musicians i met & liked'. ganz rock'n'roll von nem band-kollegen mit bier überschüttet noch bevor er es bekommen hat...) & ein großartiges buch.



was das buch angeht: ja, das ist eine empfehlung. für dieses genre habe ich nunmal eine schwäche, was soll ich machen? die aufmachung ist so liebenswert, originell & richtig, man kann es gar nicht nicht amüsant finden. also, an alle musik-fans unter meinen lesern: to air is human - one man's quest to become the world's greatest air guitarist. von bjorn turoque. yeah.

kotta, ich hoffe du hast damit genauso spaß wie ich (:

i can have cookies plz?

nächste woche mache ich mich wieder ans brot backen. süsses & herzhaftes aus dem backofen gab es hier in den letzten tagen auch.


mac'n'cheese deluxe mit ingwer-kruste


die geilsten cookies der welt außerhalb von einer subway-filiale. diesmal mit beeren statt chocolate chips. ich musste schon versprechen nächste woche mehr davon zu backen.


mit dem selber machen bzw gezielte produkte auslassen und auf alternativen zurückgreifen geht es im moment ganz gut. das einzige, an das ich mich immer noch gewöhnen muss ist das nicht ständig willkürlich ins saft- oder erfrischungsgetränkeregal greifen. gerade, wenn es mal schnell gehen muss. ich bleibe meistens bei bio-säften oder mineralwasser hängen. nicht schlimm, aber wenn man lust auf was anderes hat doch eine umstellung.

buttonmania #2

button aufträge habe ich gerade so viele, ich komme gar nicht hinterher dank dem stress in der uni. trotzdem eine kleine bildliche auswahl an dem, was neulich dazu gekommen ist.



letztere sind für einen bekannten von mir, seinerseits photograph. & demnächst kommen noch ein paar für das white rabbit project dazu & für einen apotheker mit dem ich befreundet bin. & keine sorge: der wundervolle "what would lethbridge do?" button geht auch in eine neue runde. ab nächster woche.

Mittwoch, Januar 27, 2010

good news & bad news.

bad news first:
- mein pädagogik prof war heute früh ganz spontan & unangekündigt einfach nicht in seiner eigenen vl. dafür ein assistent, der mir nicht weiterhelfen konnte.
- so wie meine momentane planung im moment aussieht, wird das nächste semester ein anstrengender wust aus papier.
- ich muss das zweite interview noch skripten, bin totmüde, verfroren & werde wohl nicht zum pubcrawl können. prioritäten, die mir nicht gefallen.

good news:
- erfolgreich das gruppengespräch geskriptet, das erste interview mit der koreanerin fertig (what a pain in the a**!)
- ab dienstag einen weiteren job in der schule: mehr erfahrung, mehr bescheinigungen für diese erfahrungen, mehr praxisbezug, mehr connections auch zum gymnasium. wenn ich den job weitermachen möchte: mehr bling bling. auch wegen der ferienvertretung von dem, was ich ohnehin schon zweimal die woche tue.
- nette insidertipps bekommen, an wen ich mich mit empfehlungen wenden kann. die anmeldung für die praxis schreckt mich jetzt nicht mehr ab. wenn es läuft wie's soll, hab ich auch im praxissemester den kürzesten arbeitsweg aller zeiten. kewl.



man muss es positiv sehen. man kann leider nicht alles haben. wenn ich den pubcrawl ausfallen lasse, muss ich mich beim arbeiten heute nicht hetzen, kann in ruhe cookies backen & bin für morgen und übermorgen ausgeschlafen. klausuren kann man nich immer auf die leichte schulter nehmen. so ist das leider am ende des studiums.

euch einen schönen mittwoch & viel spass beim pubcrawl, wenn ihr denn hin geht.
~mademoiselle

Dienstag, Januar 26, 2010

tod dem campus system meiner uni!

es sind solche tage, die mich an gutem karma zweifeln lassen.

[ via ]
ich habe diese 13minütige group discussion transkribiert & war für einen ersten start zufrieden mit dem ergebnis. jetzt sollen wir aber die einzelnen nach-interviews (mit fünf personen!) auch noch transkribieren. unsere gruppe besteht aus drei leuten, ich habe das komplexe hauptgespräch mit fünf speakern transkribiert & soll jetzt noch mal zwei machen? mein einer kollege (der zugegebenermaßen auch noch viel anderes gemacht hat) macht zwei der einzel-interviews & der dritte im bunde (der unzuverlässige, der nichts weiter getan hat oder irgendwie hilfreich ist) muss nur eins machen. bitte was? ich habe noch einmal 36 minuten vor mir?
ich möchte ein bisschen kotzen.

dass sich mein problem mit dem dozenten bzw der anwesenheitsliste für schulpädagogik verschlimmert hat (ich stehe angeblich nicht auf der liste, obwohl ich mich vorschriftsmässig angemeldet habe), macht diesen tag nicht besser.
ich könnte es mir einfach machen & morgen nicht um 8 in der vl sitzen, die vl einfach nächstes semester noch einmal besuchen & mich damit abfinden, dass ich das ganze semester umsonst JEDES MAL UM ACHT UHR FRÜH anwesend war. oder aber ich bestehe darauf das ganze semester anwesend gewesen zu sein & lege es auf einen streit mit dem dozenten an.

ich gehe wohl morgen früh noch einmal zum herrn b. & versuche das freundlich zu klären. ich werde auf keinen fall eine klausur schreiben, denn meine "leistung" hier ist normalerweise nur pure anwesenheit. und ich war immer da. aber ich würde mich nur sehr schwer damit tun, meine mühe mich morgens aus dem bett zu schleifen & dem mann zuzuhören einfach als verschwendet zu akzeptieren.

was würdet ihr tun?

Montag, Januar 25, 2010

grr!

ich hasse mein hauptseminar immer mehr. es ist so frustrierend immer wieder & wieder eine stelle von zehn sekunden zurückzuspülen, nochmal zu hören & wieder nichts zu verstehen von dem, was die person da gerade gemurmelt hat. normalerweise würde ich sowas ja ganz herzlich ignorieren. aber wenn ich alles so exakt aufschreiben soll wie nur möglich, dann wirds kniffelig.

[ via ]

meine einstellung hilft mir gerade mit sicherheit nicht, aber ich bin reichlich genervt vom transkribieren. das nächste mal suche ich mir weniger stressige hauptseminare in linguistik raus. das nächste mal? achja, ich studiere ja zwei sprachen. gott, wie mich das gerade annervt.

wenn ich diesen wust von gebrabbel durch habe, gönne ich mir als belohnung einen film. taxi driver oder ghost town oder the cider house rules. so!

momentaufnahmen

noch ein film, der zurück kam. thematisch beieinander.

party im dezember.




ende november: post-mafia shooting. (wg & freunde)






ende november: mein sexy boyfriend mit dem sexy birthday geschenk von mir an ihn.


trotz der nicht unwesentlichen kosten liebe ich schwarz-weiß film. und das gute ist: ich habe mir ein kleines projekt vorgenommen. der ästhet in mir will ja auch was erleben & schaffen. eine kleine portrait-reihe. meine liste von freunden & bekannten, die ich fragen will, steht. & der erste mensch hat schon zugesagt. im april gibts ein schönes shooting. vllt klappen andere zwischenzeitlich auch schon. ich freue mich jetzt schon.

Freitag, Januar 22, 2010

kameras & haar.

schwarz weiß filme gabs auch zurück, aber einer fehlt noch.


findet eigentlich noch jemand außer mir, dass meine haare eigentlich schon wieder viel zu lang sind? es ist keine zwei monate her, dass ich beim friseur war. ich denke über einen erneuten besuch beim friseur nach. meinungen dazu?

besuch von väterchen frost

ihr erinnert euch, wie wundervoll die welt am mittwoch vormittag aussah? sonnenschein & raureif overload? das war nicht an allen ecken tübingens so. aber hier schon. die entwickelten filme waren heute schon abholbar & ich bin froh, dass dm zumindest mit dem standard-kram ok zurecht kommt.










Donnerstag, Januar 21, 2010

graaaah.

mal wieder krank. ganz großartiges timing. ich habe ja nicht genug anderes um die ohren. erst war es wieder nur meine nase, dann kam untertemperatur, dann fieber, jetzt hab ich halsweh. macht mein körper das eigentlich mit absicht? was mehr außer warm anziehen, genug schlafen, gesund essen, viel flüssigkeit aufnehmen, wenig bis gar kein alkohol trinken & bei vitamin c nich zu kurz geraten kann man eigentlich noch tun? ich will dass der winter vorbei ist, ich will dass das semester vorbei ist. jetzt.

[ via ]

Mittwoch, Januar 20, 2010

lomo lomo makes me loco

zwei stunden später lief alles wie es hätte sollen. oh was geduld doch für eine tugend von mir sein könnte. wenn ich nicht vorher verbal ausflippen würde. sigh.
hier die einzigen vier bilder, die dm hinbekommen hat. für den rest vom film brauche ich einen negativ scanner. die tage wird probiert ob mein normalerscanner den job nicht trotzdem hinbekommen kann. sonst muss ich den fotografen (in ausbildung) meines vertrauens mal anhauen, vllt komme ich hier wieder günstiger an was ran. denn vorhaben: außer essen, klamotten (&so schnell nicht mehr: bücher), will ich neben photographie kein geld mehr ausgeben. denn das tattoo muss jetzt demnächst auch mal. so!



Dienstag, Januar 19, 2010

fuck this shit, i'm going to hogwarts.

ja, wirklich. mein 'neues' os (xp) kommt mit meinem alten scanner nicht zurecht. und der gerätemanager kann keine passenden treiber finden. wenn ich auf der seite des scannerherstellers versuche etwas zu finden, dann braucht das laden einer seite 5 minuten. mindestens. nach dreißig minuten war ich endlich auf der seite für den treiber download. weitere zwanzig minuten später hat sich kein stück getan, man sagt mir die restdauer des herunterladens sei unbekannt. und:
The Windows XP driver for this product has been designed to work with Windows XP Service Pack 1. Due to the increased security features in Service Pack 2, this driver may not work on systems with Service Pack 2 installed.

FUCK YOU, visioneer! ;_;

mein ganzes internet hier ist gerade lahm (bis auf drei seiten, das hier ist eine davon *wunder*). ich weiß nicht ob es an mir liegt, am neuen betriebssystem (das ja eigentlich mehrere tage am stück lief) oder ob einfach gerade das uni-netz schlecht läuft.

heute ist nicht mein tag, zwei kaputte gläser, ein schlecht entwickelter film, mieses internet & ein drecksscanner. ich gehe jetzt ins bett. harry potter lesen (band 1) oder sehen (ab teil 3). so.

gute nacht.
~mademoiselle

bye sun, hello moon.

doch noch ein bisschen zum fotografieren gekommen, heute. ab 15 uhr war interessantes "wetter" um mit einer kamera etwas zu zaubern. aber ich saß im krankenhaus bei einem freund. war auch schön, aber von der zeit her war das heute unpraktisch. also für die kunst (LOL). nichts desto trotz:





außerdem: habe heute meinen zweiten lomofilm abgeholt. dm kotzt mich in sachen fotoentwicklung gerade massiv an. ich brauche einen dia- & negativ-scanner. ernsthaft -_-

frustriert,
~mademoiselle

in 3 stunden gezaubert: 4 gänge für 7 personen.

also. bisher läuft es gut. beim lesen von rückseiten & etiketten bin ich manchmal positiv überrascht, manchmal aber auch sehr entsetzt. aber im großen und ganzen fällt es mir leicht etwas im regal stehen zu lassen, weil es zuviele e und zuviele künstliche konservierungsstoffe hat. bei käse bin ich recht häufig positiv überrascht. große neue liebe: bio ziegen-gouda. laktosefrei, bio & nicht arg teuer. wenn ich dann doch mal hungrig bin oder kein riesengeld für irgendwas ausgeben will, was ich erst mühsam zubereiten muss, dann greife ich wieder öfter zu äpfeln und obst. ich sollte dazu sagen, dass ich obst zwar mag, aber nicht sooo oft kaufe. aber gerade ist da wieder ein gespür und ein appetit vorhanden, bei mir.

beim kochen für milly, marci & die wg gestern gabs btw eine premiere: selbstgemachte pasta. chili-pasta um genau zu sein. ziemlich schwierig, weil der teig sehr schwer dünn zu walzen ist & auch nicht in form bleibt, wenn er einmal ausgestocken oder zugeschnitten ist. aber das gesamtkonzept von kleinen auflaufschälchen finde ich schön. das wird beibehalten. vllt mal mit größeren schälchen, aber für dieses mal, so mit vier "gängen" war es genau die richtige menge. mal schauen, ob ich das nächste mal einfach paprika-pasta statt chili-pasta mache, denn mir war das ganze nicht rot genug. zumindest nicht dafür, dass ich das ganze gerne "rote lasagne" nennen wollte.




davor/ dazu gabs im übrigens würzige rote beete-cremesuppe & "kommunisten-salat" (nur wegen den sternen, sonst ein einfacher schöner salat). als nachtisch einen netten obstsalat.



fazit: pasta selber machen ist schön, schmeckt gut, dauert aber und ist schwer in form zu bringen (in dem fall runde form) bzw zu halten. für einfache formen wie gnocci oder spätzle ist das aber gar nicht ungeeignet. wird also wieder probiert (:

vorschläge, wünsche, was ich hier demnächst mal selber versuchen soll, weils euch interessiert?

Montag, Januar 18, 2010

in the waiting line

warten. immer wieder warten. auf das verspätete eintrudeln meines zweiten lomofilms, auf meine zwei schwarz-weiß filme, auf antworten per mail, sms und telefon, auf das semesterende. habe ich schonmal erwähnt, dass ich ein furchtbar ungeduldiger mensch bin & warten nicht sonderlich mag?

bis dahin werde ich meinen putzpflichten nachkommen, weitere kochbücher durchblättern & staunen, neue fotos machen & mich endlich an ein paar uni-pflichten machen. weil ich gar nicht anders kann. ugh.

dinosaurier. schon wieder.

ich verliebe mich zu oft. in den style einer aus gebürtig aus asien stammenden australierin, in orte, die (finanziell gesehen) zu schwer zu erreichen sind & in geekige ketten, die ein vermögen kosten. damn!


[ via ]

dieses schöne ding gibts theoretisch in drei farben, kostet aber 114 pfund & ist derzeit leider vergriffen. klingt fast nach so einem "wenn du DAS preiswer haben willst, musst du es selber machen" projekt. gnaaaah... aber eine schöne idee, diese kette. mal die tatty devine boutique
auschecken, ob die noch mehr so schönes zeug haben.

Sonntag, Januar 17, 2010

das kulinarische wochenende in bildern.

dieses wochenende wurde viel aufgeräumt. auch wenn nich alles so gelaufen ist wie ich es gerne hätte, ist das was geschafft wurde besser als nicht. auf meinem fensterbrett ist jetzt dank einem neuen schubladensystem unterm schreibtisch auch wieder platz. platz für selbtgepflanztes und gezogenes. kräuter möchte ich beim kochen nämlich nicht mehr vermissen.

dieses wochenende gabs einige nette versuche. einmal hush puppies aus dem street food buch, einmal resteverwertung eben dieser & gebratene nudeln mit tofu & salat.



nicht dabei, weil nicht gut genug belichtet: pilz-weißwein-sahne sauce & kartoffeln. yumm!

ich bin im übrigen froh, dass ich für gebratene nudeln eine wundervolle alternative zu meinem ehemaligen lieblings-instant nudeln gefunden habe, geschmacklich. nämlich nudeln mit schwarzer bohnenpaste und knoblauch. keine künstlichen konservierungsstoffe, darum ein ganz großes neues ding für meinen kühlschrank & superlecker!