Samstag, Februar 27, 2010

deutsch, englisch auf lehramt, nebenfach prokrastination


seit über einer halben stunde wach. dank einem früh ins bett gehen & den immer noch laut redenden partygästern über uns. die letzte woche - ok die erste hälfte der letzten woche - war überaus produktiv. ich habe organisatorisch einiges auf die reihe bekommen, mein konzept für das linguistik hs in die uni geschleppt & ein konstruktives gespräch mit der assistentin/ kollegin des dozenten gehabt, zu dem ich eigentlich wollte. das was ich eigentlich machen wollte geht nicht so gut, dafür war man sehr begeistert von einem unterpunkt, den ich in der hausarbeit unterbringen wollte. begeistert genug um einer fristverlängerung um eine woche zuzustimmen. gute sache. daraufhin hab ich erstmal gemütlich 1,5 harry potter bücher gelesen, bei all dem rumsitzen und warten. (außerdem musste ich mich von meinen zahnschmerzen ablenken, die ich nach dem zahnarzt besuch hatte. die betäubung ließ dann doch schnell wieder nach & die vom arzt empfohlenen schmerzmittel haben es irgendwie nicht gebracht.) ähm, ja. aber nach dem wochenende schreibe ich schnell meinen essay für lpo, versprochen.
nach dem wochenende? ja, nach dem wochenende. nachher fahren wir (jan, kamera & ich) erstmal auf einer schönen ländlichen strecke zu meiner familie. mein dad hatte geburtstag, ich habe mitbringsel aus england bei mir umliegen, und meine eltern haben eine tolle neue küche, die es einzuweihen gilt. so ein bisschen küche vollsauen geht mit drei kleinen gerichten für fünf leute ganz gut (;
nächste woche wird produktiver: zwei riesige button bestellungen abarbeiten, diesen essay und meine mediävistik hausarbeit habe ich mir vorgenommen. für zwei, drei solziale events sollte da raum bleiben. und auch für einen weiteren harry potter band. (ja, das muss.)

ich bin da guter dinge.
euch also ein schönes wochenende und produktive, schöne erlebnisse!
~mademoiselle

Keine Kommentare: