Sonntag, Februar 21, 2010

man möchte brechen.

HS LIT (englisch)

Rudolf Denk/Thomas Möbius, Dramen- und Theaterdidaktik: Eine Einführung. Berlin: E. Schmidt, 2008.
NP amazon: 17,80 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 230 Seiten = 9,20 (in bib!) bzw 4,60

Sybille Baumbach/Ansgar Nünning, An Introduction to the Study of Plays and Drama. Stuttgart: Klett, 2009.
NP amazon: 12,95 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 180 Seiten = 7,20 (!!! NICHT in bib) bzw 3,60

David Edgar, How Plays Work. London: Nick Hern Books, 2009.
NP amazon: 12,99 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 220 Seiten = 8,80 (in bib!) bzw 4,40

Herbert Geisen, ed., Five English Short Plays. Stuttgart: Reclam, 1999.
NP 5,50

Gregory Burke, Black Watch. London: Faber, 2007.
NP amazon: 11,99 (nicht gebraucht!)

Simon Stephens, Harper Regan. London: Methuen, 2008.
NP amazon: 10,99 (nicht gebraucht!)


HS LING (deutsch)

Eisenberg, P. Wie viel Grammatik braucht die Schule? In: Didaktik Deutsch 17, 2004.


HS MEDIÄVISTIK (deutsch)
Wolfram von Eschenbach: Parzival. Studienausgabe, hg. von Bernd Schirok. Mhd. Text nach der 6. Ausgabe von Karl Lachmann. Übersetzung von Peter Knecht. Einführung zum Text von Bernd Schirok, Berlin 1998 (oder eine neuere Auflage).
NP amazon: 34,95 (gebraucht: 27,00)
Kopierpreis: 830 Seiten = 33,20 bzw 16,60

Basisliteratur (sehr empfohlen): Joachim Bumke: Wolfram von Eschenbach. 8. Auflage Stuttgart/Weimar 2004.
NP amazon 14,95 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 430 Seiten = 17,20 (lol?) bzw 8,60


HS LIT (deutsch)
Hauff. Die Märchen
gebr. amazon 4,00 (bestellt)

Lichtenstein
gebr. amazon 4,70 (bestellt)

Wilhelm Hauff oder die Virtuosität der Einbildungskraft. Hg. v. Ernst Osterkamp, Andrea Polaschegg u. Erhard Schütz. Göttingen 2005
NP amazon 38,00 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 384 Seiten = 15,36 (in bib!) bzw 7,80

Wilhelm Hauff. Aufsätze zu seinem poetischen Werk. St. Ingbert 2002
(nicht bei amazon??)
Kopierpreis: 180 Seiten = 7,20 (in bib!) bzw 3,60

Friedrich Pfäfflin: Wilhelm Hauff und der Lichtenstein (Marbacher Magazin 18) 1981.
gebraucht amazon: 7,00
Kopierpreis: 110 Seiten = 4,40 (in bib!) bzw 2,20

erschreckend. würde ich jedes buch zum neupreis kaufen, käme ich fürs sommersemester auf 164 euro. gehts noch?
was, wenn ich kopiere, was ich kopieren (zu einem preis von 4 cent pro seite?) kann & gebrauchte, billigere bücher kaufe statt neue? 131 euro. die spinnen.

und selbst wenn ich mal ganz optimistisch davon ausgehe, dass ich sparsam kopieren kann, bei den mir in sachen größe unbekannten büchern. also 2 seiten auf ein blatt kopieren. selbst dann sind es noch 92 euro und ein paar zerquetschte. wtf?

gleich eins vorweg: in der bib ausleihen ist bei den büchern nicht, ein großteil ist präsenzbestand oder wird wegen großer nachfrage in einem semester wegen eines seminars oft zu präsenzbestand gemacht. (abgesehen davon markiere ich bei sekundär literatur gerne ^^ und in bücher malt man ja bekanntlich nicht...)
einzige hoffnung: die zwei plays von burke & stephens ausleihen. bei freunden, denn die stadtbibliothek hat das natürlich auch nicht. seit wann kann man eigentlich bei ebay keine schnäppchen mehr in sachen büchern machen?

ich bin gerade ein bisschen am weinen. so sehr ich bücher mag, es gibt bücher, für die möchte ich kein vermögen ausgeben.

hat jemand ein paar tipps wie ich da jetzt billiger rankomme als mit einem riesen stappel blätter aus dem kopierer? jede noch so größenwahnsinnige idee willkommen!

Kommentare:

Diandra hat gesagt…

Erste Idee natürlich - sparsam markieren und anschließend weiterverkaufen.

Zweite Idee - gibt es Bücher, die andere Leute in deinen Seminaren auch brauchen? Kauft und nutzt sie zusammen.

Dritte Idee: Bei Präsenzbestand in der Bibliothek arbeiten (geht natürlich nur, wenn der zu bearbeitende Text nicht zu lang ist).

Vierte Idee: Aushang am Schwarzen Brett - vielleicht hat irgendein anderer armer Mensch schon ein Vermögen für diese Bücher ausgegeben und will sie wieder verkaufen, diesmal etwas günstiger?

Fünfte Idee: Nette Dozenten fragen, die haben vielleicht zusätzliche Ideen, wie man günstig an diese Bücher kommt.

Diandra hat gesagt…

Sechste Idee: Fernleihe (wenn die Uni Dinge nicht hat oder nicht herausgeben will).

Siebte Idee: Gibt es von einigen dieser Bücher eBooks? Die sind ja häufiger günstiger...

Achte Idee: Bei Büchern, in die du aus irgendwelchen Gründen nicht reinmalen kannst, Unmengen an Post-Its mit Notizen verwenden.

martini hat gesagt…

oh mann.

gute ideen! dankeschön! ;_;
aber wirklich viel geld sparen werde ich im ersten moment damit nicht.

weiterverkauf werde ich erst in/ nach dem seminar absehen können.
ich muss dazu sagen, dass ich auch erst anfang april wissen werde, in welche der seminare ich reingekommen bin, dieses semester bin ich aber recht zuversichtlich. ich kann mir vorstellen, dass eins der seminare vllt auch wegfällt. offiziell dürfen wir uns in deutsch nur für zwei hauptseminare anmelden, ich bin aber in meiner planung bei drei. an parzival wird sich nichts ändern, da bin ich angemeldet. hauff wäre schade, aber man muss schauen.

die zweite idee ist auch gar nicht schlecht, nur kennt man ja vorher selten alle teilnehmer, die man dabei haben wird. die meisten leute haben sich bis zur ersten sitzung schon alle bücher zugelegt. das ist ein problem, was den zweiten lösungsansatz irgendwie verkompliziert.

braucht man für ebooks eigentlich bestimmte software? einige der sachen sind nicht sonderlich alt oder gefragt, ich weiß nicht ob es sowas da tatsächlich gibt, in dieser form.

ich habe ja ein bisschen die hoffnung, dass einige dozenten sich im laufe der zeit (oder am anfang des semesters eben) ein bisschen spezifischer ausdrücken. vllt braucht man nur bestimmte passagen, nicht das ganze buch. vllt sind manche bücher nur für ein paar referenten wichtig?
aber andererseits sind die meisten dozenten dann clever genug das auch erst dann so zu sagen & nicht schon bei den infotexten für die anmeldungen.

anika hat gesagt…

wie sieht's mit tauschticket.de aus? ich meine, unwahrscheinlich.. aber da lassen sich noch bücherschnäppchen machen.

Uli hat gesagt…

aber ein kleiner trost: Liechtenstein von Hauff ist ein echt tolles Buch! Vor allem wenn man Schwäbin ist und die Gegend mag <3

martini hat gesagt…

ich bin zwar keine schwäbin, aber die gegend ist tatsächlich schön. auf dieses buch freue ich mich aber auch (:

y hat gesagt…

vielleicht hast ja bei http://www.booklooker.de/ glück, falls du das noch nicht kennst.

Anonym hat gesagt…

Naja, in anderen Fächern ist das der Preis pro Buch...

Anonym hat gesagt…

Hi! I'm at work browsing your blog from my new iphone 3gs! Just wanted to say I love reading through your blog and look forward to all your posts! Keep up the great work!

Also visit my blog ... http://welcomebonuscasino.com