Mittwoch, März 31, 2010

berlin, my love.

noch einen letzten post bevor es nach berlin geht. zimmer aufgeräumt, also zumindest sporadisch. schnell noch ein paar buttons & fotonegative eingescannt, was ich schon seit tagen machen wollte. jetzt gleich noch ein letztes mal hier in der küche kochen, dann gehts zum flughafen.

meine lieben, wir lesen uns nächste woche hier wieder. dann mit vielen fotos & guter laune zum start ins neue semester.


^ derzeit. wegen mehrfacher nachfrage. bitte sehr.

Kommentare:

Mrs. Dalloway hat gesagt…

hallo,

da du linguistisch sehr versiert zu sein scheinst, würd ich gern mal wissen, mit welchem programm du gespräche transkribierst bzw. auf grundlage welcher literatur?

mrs. dalloway

martini hat gesagt…

entschuldige die späte antwort.

ich muss eins dazu sagen: ich bin von haus aus nicht so sehr linguistisch versiert. ist halt teil des sprachlichen lehramtstudiums hier in tübingen. es sind zuweilen nützliche faktoren, aber ich habe keine sonderlich große freude an den meisten pflichtthemen in diesem bereich. (bin dann doch mehr der literatur-, landeskunde- & sprachgeschichtsfreund.)

für das transkribieren von videos/ interviews haben wir keine programme benützt. wir haben "nur" mühsam & in viel kleinarbeit so korrekt aufgeschrieben, was da gesagt/ gehustet/ gelacht/ unverständlich etc. war. das war ja das schlimme daran. schlechte spundquali, verschiedene akzente, undeutliches gebrabbel, alle auf einmal - und trotzdem alles aufschreiben & in das geforderte format packen mit tags und dergleichen.

entschuldige, dass ich dir da wohl keine größere hilfe bin.