Mittwoch, April 28, 2010

unter zeltdächern

ich habe mich am wochenende beim kochen btw in ein großartiges gericht verliebt: İmam bayıldı.
sieht total unscheinbar aus, wird aber mein griechisch gulasch ersetzen. so rein geschmacklich. ich bin sonst nicht sooo der riesen auberginen fan, aber das hier wird ganz erfreut unter "tolle ausnahmen" abgelegt. danke gu basics ^^'

[ via ]

ohnehin haben wir vor, diesen sommer mal einen orientalischen abend auf decken & unter einem zeltdach zu feiern. mit viel essen. ich freue mich jetzt schon.
picknicken auf orientalisch :D

es grünt.

ich habe es völlig verpennt, die einjährigen pflanzen & kräuter für den balkon aufzuziehen, dieses jahr. nicht, dass bei den plänen der biologen hier viel platz für mich geblieben wäre. ich freue mich trotzdem über alles, was hier so um mich rum grünt.

Dienstag, April 27, 2010

stattdessen.




good night. good day.

zwei uhr fertig geworden. koffeintabletten & viel mokka. vier uhr: endlich schlaf. drei stunden später: wieder wach, aber die rache kommt heute mittag, wenn ich wie ein zombie durch die gegend schlurfen werde. ich greif mal zum nächsten kaffee.

einen erfolgreichen dienstag euch!
~mademoiselle

Montag, April 26, 2010

krokodile & lego steine statt mittelalter.

ein langes wochenende & so viel zeit endlich das zu lesen, was ich hätte lesen sollen. habe ich es getan? jein. ich bin bei parzival auf seite 133 (knapp 700 to go...), habe aber dafür zwei andere bücher mit insgesamt 159 + 69 seiten gelesen. seufz. so toll sich philippe dijan & burkhard spinnen auch lesen liesen, konstruktiv war das nicht gerade.

ich wollte parzival bis morgen durchhaben. eigentlich. aber wenn ich mich heute mit j. zum kurzreferat-besprechen treffe, werde ich weder mit dem buch fertig werden, noch den geplanten anruf bei der kfw schaffen, zeitlich. was habe ich eigentlich das ganze wochenende gemacht, verdammt?

bin ich eigentlich die einzige, die mit sowas ein problem hat? ^^'

Donnerstag, April 22, 2010

oh thursday, i hate you!

diese mittwoche & donnerstage machen mich fertig. zumindest, wenn sie so weiter gehen. früh morgens raus und spät abends ins bett, das gleiche den nächsten morgen wieder, ugh.

ich bin so froh, dass allein schon der volle donnerstag mehrfach ausfällt. jedes sommersemester. feiertagen sei dank, kann man dann ein bisschen hinterherkommen mit all dem zeug, das es zu tun gibt. ich komme z.b. nur soooo schleppend mit parzival voran. ein etwas weniger wirr geschriebener text mit weniger als 74 abgefahrenen charakteren & namen hätte es sicherlich auch getan. naja. das nächste mal dann. wenn ich morgen völlig kaputt aufwache von diesem langen donnerstag kann ich dann endlich mal was mit den schwarzweiß fotos aus berlin machen. (alec, ein paar portraits sind was geworden auf dem film ^^)
ich habe nämlich einen preiswerten fotoladen gefunden, der mir nur die (schwarzweiß)filme entwickelt ohne abzüge. bei 3 eu das stück (ohne abzüge) ist das mehr als ok, negativ-scanner sei dank. dm kann mich jetzt mal, 10 eu für nen film, pff :P
leute, das heißt wir könnten jetzt mit diversen portrait-reihen & projekten anfangen...


Montag, April 19, 2010

wie schlimm ist es?


nein, das ist übertrieben. aber es ist doch einiges.

leseliste für SW#2 (19.-25.april)

wolfram von eschenbach: parzival (831 seiten)

howard brenton: the education of skinny spew (22 seiten)

harold pinter: one for the road (20 seiten)

gregory burke: black watch (73 seiten)

simon stephens: harper regan (102 seiten)

eberhard jüngel: meine theologie & glauben und verstehen (16 + 49 seiten)

1113 / 1113 seiten


dann mal ran!
was lest ihr gerade so?

20 x street art berlin

eine sache, die ich an berlin immer noch liebe: den "dreck". und all die kunst dazwischen. von all den städten, in denen ich mich in den letzten jahren so rumgetrieben habe, war berlin in sachen street art die tollste. paris & stuttgart haben eine schöne street art szene, kommen aber beide nicht an berlin ran. von london & edinburgh gibt es z.b. gar nichts so schönes aus dem bereich zu zeigen. warum? weil sich dank der all gegenwärtigen cctv situation in uk kaum jemand traut, wenn dann nur in den randbereichen der stadt, die man eher weniger begeht. sauberer? ja. aber auch weniger interessant & kunstbelastet.

hier eine kleine auswahl als street art und momentaufnahmen aus berliner straßen von meinem letzten trip:



















yeah, right.


oh boy. ich hoffe, ihr hattet eine schöne erste semesterwoche. meine war nämlich nicht so prall. von stress & deadlines über schier unendliche papierberge bis hin zu zwischenmenschlichem müll & panik durch selbstverschuldete dummheit (a.k.a. sämtliche wertsachen mitsamt schlüssel in einem schließfach einschließen & dann nicht mehr ran kommen.)

dafür war das wochenende sehr schön: drei mal grillen, zwei schöne tage auf dem haus, ein riesen feuer & sonnenschein. weil das feuer am samstag so schön war, werden wir wohl in absehbarer zeit einen camping-ausflug mit lagerfeuer machen. auch die boxen adh sind wieder repariert, wir können endlich wieder filme auf leinwand gucken UND dabei stereo sound haben.

und diese woche? mein stundenplan ist ziemlich voll, aber ich denke, diesen sommer wird fast alles ein bisschen besser als sonst. bis auf das parzival-seminar & written comm wird nichts wirklich in massiver arbeit ausarten, hoffe ich. und wenn ich ehrlich bin: mit ein bisschen planung wird all die zeit sehr gut nutzbar sein, die ich zwischen meinen stunden so manches mal rumhänge.

auf eine bessere zweite woche!
~mademoiselle

Montag, April 12, 2010

von bienchen & blümchen & geographie.

verspätet aber nicht vergessen, eine kleine button-reihe, die ich vor den osterferien noch gebastelt & gescannt habe. bitteschön: klick aufs bild vergrößert das ganze.
alle buttons haben den durchmesser von 38mm & sind allesamt noch jeweils einmal erhältlich. bei interesse: mail an mich (:

one good thing a day #4



8. & 9.april
: einfach mal einen ganzen tag im bett liegen bleiben. weils so schön ist.

10.april: endich wieder flohmarkt-saison in tübingen! fündig sind wir bekanntlich ja schon geworden. außerdem: guter erster versuch beim nachkochen von DEM vietnamesischen gericht aus dem manngo :sabber:

11.april: gemütlich & wie versprochen mit ein paar freunden einen star wars abend verbringen. das timing war schlecht, aber versprochen ist versprochen.

12.april: 96 favs auf dA für vier bilder (die drei von gestern & das von diesem post) in weniger als 24 stunden. wow! ._. aber ich finde, vieles von dem, was ich inzwischen so mache, kann sich doch sehen lassen, eh?

Sonntag, April 11, 2010

scan marathon hat begonnen.

gescannt & jetzt häppchenweise unter die menschen gebracht: 1 woche berlin.






one good thing a day kann ich für diese besagte woche nicht mehr posten, dafür war zuviel gutes & schönes. kurze zusammenfassung dieser tollen woche in worten:

back to the future abend - flohmarkt im mauerpark - konzert im k17 - tadschikische teestube - manngo in berlin-mitte - tätowierer - spazieren in der hauptstadt - rumhängen mit tollen menschen - fotos ohne ende - & immer ein krokodil in meiner nähe. ein großes dankeschön an alec für die gastfreundschaft & zeit!

Samstag, April 10, 2010

die flohmarkt-saison läuft wieder!

das haben wir nicht nur beim riesentisch erstehen & durch die halbe stadt tragen in berlin gemerkt, nein, seit heute ist der größte & tollste flohmarkt in tübingen wieder im gange. schallplatten habe ich diesmal keine schönen gefunden, aber ein superspannendes piraten kochbuch (allerdings in neuerer auflage) & etwas ganz besonders großartiges. nach so etwas hielt ich schon seit einer weile ausschau, wenn auch in kleiner, aber mit diesem schmankerl hatte ich heute hier nicht gerechnet. die holzklötzchen sind etwa 3 oder 4 cm groß & werden mir (&anderen) eine menge freude bereiten :D



oh mann, ich liebe flohmärkte!

yay me!

zurück aus berlin. fliegen ist wesentlich angenehmer als stundenlang im zug sitzen & mehrfach umsteigen. mein negativ-scanner hat mich gerade in den wahnsinn getrieben (alles wurde im falschen, völlig unnützen format gespeichert) & nach zwei stunden vergebener mühe bin ich jetzt zu genervt um das ganze sofort nochmal anzugehen. darum gibts die scans der 7 filme einfach später & derweil die bilder von der digital kamera. fangen wir mal an mit dem, was es in der letzten woche so großartiges zu essen gab. (schau, was du verpasst hast, nina ^^)

^ unscheinbar, aber immer wieder gut: dattel-chili-spinat mit sherry-knoblauch-kartoffelpüree.

^ trüffel-risotto mit paprika.

^ das wohl großartigste vietnamesische gericht, das ich je gegessen habe. frittierter tofu mit reisnudeln & gemüse, serviert in einem meer von geiler sauce. gegessen im manngo in berlin-mitte. ich weiß nicht mehr was das alles war, aber das versuchen wir heute abend auch mal. nom nom nom! ;_;

^ würzige rote beete creme suppe.

^ gemüsecurry mit basmatireis & joghurt-dip (nicht im bild).

^ die geilste karottencremesuppe der welt. und das darf ich völlig ohne falschen stolz behaupten.

doch, ich denke man darf das schon sagen: ich bin schlemmermaul ohnegleichen & kann das auch daheim, ohne auswärts zu essen.