Dienstag, November 30, 2010

SO-VIEL-ZEUG!

die kisten leeren sich immer weiter (16 von 60 müssen noch) & ich stelle wie auch beim einpacken entsetzt fest: ich habe sooooo viel zeug. viel zu viel zeug. ich habe ein klappriges regal entsorgt & ein beidseitig nutzbares expeditregal als ersatz besorgt, aber dennoch hört die suche nach neuem platz nicht auf. wohin mit all dem zeug?
ein teil der schwergewichtigen bücher verschwindet nach dem zweiten praxissemesterteil wieder, aber besser wird damit nicht viel.

folglich der entschluss: ausmisten. zeug, das ich wirklich nicht mehr brauche einfach weggeben, verticken oder wenn es sein muss auch entsorgen. auch wenn es auf dauer nicht allzuviel nützen wird.

bin ich eigentlich der einzige mensch, der so ungerne dinge wegschmeißt, die noch in einwandfreiem zustand sind, aber einfach nicht mehr gebraucht werden? ich meine, an sich ist das ja alles nicht so schlimm, ich bin nun mal nicht so erzogen worden einfach alles wegzutun, aber ich habe schlichtweg den platz nicht mehr. und bei jedem umzug wird es schwerer - nicht nur der bücher wegen. 60 kisten für 800+ bücher & haushalt, ist das in meinem alter nicht eigentlich irre viel zeug?

plan:
  • bücher, die ich (nicht mehr) mag, nie mehr lesen oder brauchen werde: in bibliotheken etc abgeben oder aussetzen.
  • drei kisten cds? alles was nicht wirklich super special ist von cd-hüllen befreien. booklets & cd selbst sollten auch ausreichen. weniger platz, weniger gewicht.
  • weniger deko überall. allein schon, weil ich nicht wieder so viel wand streichen möchte. fiese bohrlöcher, verdammt!
  • überhaupt weniger zeug kaufen. bei büchern fällt mir das schwerer als bei dvds, und ausleihen ist eigentlich auch viel billiger als kaufen. aber bei büchern muss ich mir das dringend wieder angewöhnen...
  • das bisschen vorhandenen platz noch effektiver nutzen. nach dem staatsexamen darf auch wieder bei dem vielen schweren papier entsorgt werden.

    hat noch jemand ein paar nützliche ideen, wie ich mein platz- bzw. zeug-problem in den griff kriegen kann?
  • Kommentare:

    Diandra hat gesagt…

    Eine Freundin hat mal (aus Versehen) ihre Wohnung angesteckt und anschließend gemerkt, wieviel von dem zeug sie eigentlich gar nicht braucht... allerdings würde ich das VOR einem Umzug empfehlen und nicht direkt danach. ^^

    (Ich werfe tatsächlich eher zuviel als zuwenig Zeug weg.)

    schnurtz hat gesagt…

    oh nein da bist du mit sicherheit nicht die einzige. ich habe gerade genau das gleiche problem. ich muss ausmisten und zwar dringend, denn ich habe einfach keinen platz für al meine sachen und da mein freund grade mit eingezogen ist brauchen wir auch noch platz für seine sachen. aber wohin mit al den schätzen? alles brauchen tut man sicher nicht aber mir fällt es auch wahnsinnig schwer sachen einfach wegzuwerfen die noch wie neu sind. verschenken geht aber ganz gut oder spenden! ich wünsch dir jedenfalls viel erfolg =)

    monsieur manie hat gesagt…

    klares ja & definitives nein. die sache ist die: ich sollte alle drei monate grundlegend ausmisten, & schaffe es doch nur allenfalls alle sechs monate. hier gilt die faustregel: alles, was ich seit einem jahr nicht angesehen, benutzt oder sonst irgendwie verwertet gewusst habe: weg damit! (die faustregel lässt sich auf so gut wie alles anwenden, wobei: x jahre sind, je nach persönlicher einschätzung).

    ich will nicht ans umziehen denken. deswegen richte ich mich umfassend ein. falls es doch mal sein muss, dann werde ich mir zeit für die wohnungssuche lassen, sodass ich mir eine wohnung passend zur einrichtung suche, & nicht anders herum.

    sonderfall: die wände nutzen. maximal. die bücher sind da ein problem, durchaus, besonders, weil die flut niemals endet. allerdings bin ich da schon sehr extrem, was das filtern betrifft. alle bücher, die ich besitze, will ich auch besitzen. der rest ist bisher schon in antiquariate gewandert. & der rest? es gibt schöne ideen, bücher als regale zu benutzen, & zwar ohne sie zu zerstören; die stapelmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

    auf deko & so kram geb ich ohnehin nichts. ich besitze zwar vasen, aber je mehr bücher sich ansammeln, desto mehr weichen die staubfänger zurück in die schubladen, & wenn die auch nicht mehr füllen, wandert das in den keller. zudem verbiete ich mir seit neuestem alle arten von sammelleidenschaften. musik wurde fast gesamt digitalisiert, & auf zwei festplatten gesichert (weil: man weiß nie). filme, okay. die nehmen auch platz ein, aber man wird kreativ mit der zeit.

    dennoch. ich kann dich beruhigen. für mein alter fühle ich mich auch schon voll ausgestattet. (die küche ist jetzt fast komplett, fehlen immer noch stühle, arrrgh, dafür hab ich jetzt zwei sehr sehr geile pfannen!, & klar, anderes besteck, &tc. &tc.).

    das wäre dann auch eigentlich die andere regel: wenn eine anschaffung vor augen schwebt, sie immer mit dem bereits vorhandenen abgleichen. gegebenenfalls müssen sachen eben ausgetauscht werden.

    ach, & übrigens: alle wichtigen unterlagen sollten in eine kiste passen. bei genauerer betrachtung sind die meisten "wichtigen notizen" nämlich nur müll. darunter auch die sentimentalen sachen, die man aufbewahrt. von notizbüchern, photographien oder briefen mal ganz abgesehen. (das verliert man allenfalls tatsächlich bei einem brand; sonst niemals).

    ich glaube aber, mit dem wirklich zu hause sein & alles passend machen, kann es erst anfangen, wenn man zu hause ist. d.h. wenn's nichts temporäres mehr ist. (was auch immer das heißt, nicht?)

    ich für meinen teil riskiere hier jetzt bspw. wesentlich mehr als in rottencom. (wände!, &tc.). klar.

    Pappelschnee hat gesagt…

    Ausmisten macht Laune und Bücher wird man ziemlich gut bei Amazon los.

    martini hat gesagt…

    ausmisten macht mir wenig laune. ich finde es schwer mich von dingen zu trennen, nur weil ich sie schon eine weile nicht mehr in den hatte & vllt auch auf die schnelle nicht mehr brauchen werde.
    bei alten klamotten fällt mir das leicht. bei vhs, die ich eh nicht mehr sehen kann (weil kein gerät) ebenso. aber bei büchern? da tue ich mich dann doch sehr schwer.

    aber ich bin dran, leute ^^