Mittwoch, Juni 01, 2011

all you need is laugh.


ein spaziergang und ein sechs stunden langes kaffee trinken später ist die welt wieder ein bisschen in ordnung. gefühlt, aber nicht faktisch und für lang. bis dahin waren es viel zu viele wutzigaretten, neue gefährliche sommerschuhe & ein wieder sehr viel kürzerer haarschnitt.

ich muss aufhören mir gedanken zu machen. das nur im jetzt leben fällt mir furchtbar schwer.

ich hoffe bei euch ist alles zumindest halbwegs im lot, hasen?

Kommentare:

wolke hat gesagt…

in der instabilität des momentanen seins wechseln sich befreiende und beruhigende gespräche mit zigarettentagen ab.

Diandra hat gesagt…

Viel zuviel zu tun, um mir Sorgen zu machen oder mich über irgendwas zu ärgern... wenn der Bürojob zur Erholungspause wird, läuft irgendwas grundlegend falsch oder furchtbar gut... ^^

Pip hat gesagt…

Ach, du machst immer total tolle Fotos!

Ich kenne das, ich mach mir immer Gedanken, ich kann das gar nicht abstellen. Aber wir sind immer noch besser dran als die Leute, die sich nie Gedanken machen, oder?

anika hat gesagt…

das nur im jetzt leben funktioniert auch immer so lange, bis wieder etwas kommt, was es aus den fugen laufen lässt. und das nur im jetzt leben hinterlässt auch immer einen bitteren nachgeschmack - zumindest bei mir. vielleicht wurden wir unser leben lang darauf trainiert, eben nicht im jetzt zu leben. und man weiß gar nicht mehr, ob das dann richtig ist. (gedankengrütze.)