Montag, Juli 18, 2011

coloration, chlor, chaos.

während ich das schöne wochenende mit frangin nochmal revue passieren lasse, die akkus für das shooting im theater nachher lade, spuken mir gedanken durch den kopf. ich denke über das wort auf meinem handgelenk nach, über das verstopfte waschbecken in der jetzt chlorvernebelten küche & darüber, wie meine antwort auf die frage wenn du ein gericht wärst, was für eins? denn wäre (vielleicht risotto. trotz oder gerade wegen eines risotto, your constant need for attention is really off-putting. grow up already!). währenddessen organisiert man für die woche meine foto- & schreibtermine & stellt fest: mehr ideen als zeit & geld. vielleicht findet sich ja nach dieser letzten semesterwoche jemand, der mich mit dem auto zu einem shooting nach stuttgart begleitet. schön wäre es & für das paper auch langsam notwendig.

1 Kommentar:

Pip hat gesagt…

Hier habe ich ja einiges zum "Nachlesen", hab leider viel zu selten hier vorbeigeschaut in den letzten Wochen.

Ich wünsch dir viel Kraft und Nerven für deine wohl gerade sehr stressige Zeit!