Montag, September 19, 2011

es wird ernst: leseliste wintersemester 2011/12

hat die letzten drei male so erfolgreich für mich geklappt (hier, da und dort) & darum jetzt hoffentlich erst recht. in beiden fächern staatsexamen, schriftlich und mündlich, dazu noch eine handvoll seminare. jetzt hilft nur tapfer & fleißig sein. daumen drücken. im april 2012 ist hoffentlich alles vorbei. le sigh & weiter im text.

{hausarbeiten altlasten}
baumbach/nünning: an introduction to the study of plays and drama (175 seiten)
eric coble: the dead guy (58 seiten, 2 mal!)


wolfram von eschenbach: parzival (text + übersetzung) (988 seiten)
j. bumke: wolfram von eschenbach (438 seiten)
r. sassenhausen: wolframs von eschenbach "parzival" als entwicklungsroman (473 seiten)
a.m.haas: parzivals tumpheit bei wolfram von eschenbach (362 seiten)


{staatsexamen, schriftlich: deutsch}
schmidt-dengler: ernst jandl, materialienbuch (167 seiten)
ernst jandl: andere augen (+ verstreute gedichte 1) (175 seiten)

ernst jandl: laut & luise (+ verstreute gedichte 2) (231 seiten)
ernst jandl: sprechblase (+ verstreute gedichte 3) (186 seiten)
ernst jandl: der künstliche baum + flöda und der schwan (191 seiten)
ernst jandl: dingfest (+ verstreute gedichte 4) (202 seiten)
ernst jandl: übung mit buben + serienfuss + wischen möchten (201 seiten)
ernst jandl: verstreute gedichte 5 + der versteckte hirte + die bearbeitung der mütze (210 seiten)
ernst jandl: der gelbe hund + selbstporträt des schachspielers als trinkende uhr (304 seiten)
ernst jandl: idyllen + stanzen (285 seiten)
ernst jandl: peter und die kuh + die humanisten + aus der fremde (259 seiten)
ernst jandl: briefe aus dem krieg, 1943 - 1946 (172 seiten)
ernst jandl: autor in gesellschaft - aufsätze und reden (352 seiten)

wolf haas: sprachtheoretisch grundlagen der konkreten poesie (294)
ernst jandl: das öffnen und schließen des mundes: frankfurter poetik dozentur 1985 (131 seiten)
ernst jandl: die schöne kunst des schreibens (93 seiten)

{staatsexamen, mündlich: deutsch}


- romantik -

goethe: die novelle (30 seiten)
kleist: die marquise von o... (46 seiten)
e. t. a. hoffmann: der sandmann (53 seiten)
e. t. a. hoffmann: die elixiere des teufels (349 seiten)
schiller: der geisterseher (196 seiten)
novalis: heinrich von ofterdingen (176 seiten)
novalis: hymnen an die nacht (25 seiten)
tieck: der gestiefelte kater (87 seiten)

gerhard schulz: romantik. geschichte und begriff (143 seiten)
gerhard kaiser: literarische romantik (127 seiten)
detlef kremer: romantische metamorphosen (28 seiten)
lothar pikulik: frühromantik. epoche - werk- wirkung (22 seiten)

stefan ringel: die macht des böse und die gnade gottes in "die elixiere des teufels" (45 seiten)


- literatur & psychiatrie -
(gedichte: 20 seiten) +

döblin: die ermordung einer butterblume (15 seiten)

süsskind: die taube (96 seiten)


michel foucault: wahnsinn und gesellschaft (561 seiten*)

edward shorter: geschichte der psychiatrie (591 seiten*)

georg reuchlein: bürgerliche gesellschaft, psychiatrie und literatur. zur entwicklung der wahnsinnsthematik in der deutschen literatur des späten 18. und frühen 19. jahrhunderts (448 seiten)

alex gellhaus: erinnerung an schwimmende hölderlintürme: paul celan, “tübingen, jänner” (15 seiten)

wolfgang schäffner: die ordnung des wahns: zur poetologie psychiatrischen wissens bei alfred döblin (491 seiten)




- arthur schnitzler -


leutnant gustl (100 seiten)
der mörder (50 seiten)
fräulein else (85 seiten)
die toten schweigen (17 seiten)

reigen
(148 seiten)

der grüne kakadu
(42 seiten)
literatur
(39 seiten)
liebelei (111 seiten)
die frau des weisen (17 seiten)

jacques le rider: arthur schnitzler oder die wiener belle époque (195 seiten)

dagmar lorenz: wiener moderne (169 seiten)
hartmut scheible: arthur schnitzler (127 seiten)


rolf allerdissen: arthur schnitzler: impressionistisches rollenspiel und skeptischer moralismus in seinen erzählungen (31 seiten)

hermann schlösser: gedankenstriche. arthur schnitzlers "reigen" und die kunst der aussparung. (10 seiten)

jenneke a. oosterhoff: die männer sind infam, solang sie männer sind: konstruktionen der männlichkeit in den werken arthur schnitzlers. (98 seiten)

- wolfram von eschenbachs parzival -
wolfram von eschenbach: parzival (text + übersetzung) (988 seiten)
j. bumke: wolfram von eschenbach (438 seiten)

j. bumke: die blutstropfen im schnee (205 seiten)
Brüggen, Elke: Schattenspiele. Beobachtungen zur Erzählkunst in Wolframs 'Parzival'. (17 seiten)
Haas, Alois M.: Parzivals tumpheit bei Wolfram von Eschenbach (362 seiten)
Haug, Walter: Das Literaturtheoretische Konzept Wolframs von Eschenbach: Eine neue Lektüre des 'Parzival'-Prologs. (18 seiten)
Kellner, Beate: Wahrnehmung und Deutung des Heidnischen in Wolframs von Eschenbach 'Parzival' (26 seiten)
Knapp, Fritz Peter: Der Gral zwischen Märchen und Legende (15 seiten)
Lienert, Elisabeth: Zur Diskursität der Gewalt in Wolframs 'Parzival' (23 seiten)
Ridder, Klaus: Narrheit und Heiligkeit. Komik im 'Parzival' Wolframs von Eschenbach (20 seiten)
Ridder, Klaus: Parzivals Gier. Habsucht als Moment kultureller Identitätssuche im Parzivalroman Wolframs von Eschenbach (17 seiten)

- versnovellistik des strickers -
der sticker. (218 seiten)

Coxon, Sebastian: der werlde spot. Kollektives Höhnen und Verlachen in der Kleinepik des Strickers (14 seiten)
Dittmann, Wolfgang: Märendichtung (28 seiten)
Fischer, Hanns: Studien zur deutschen Märendichtung (1983) (556 seiten)
Grubenmüller, Klaus: Die Ordnung, der Witz und das Chaos. Eine Geschichte der europäischen Novellistik im Mittelalter: Fabliau - Märe – Novelle.
Grubenmüller, Klaus: Zum Verhältnis von 'Stricker-Märe' und Fabliau (15 seiten)
Haug, Walter: Entwurf zu einer Theorie der mittelalterlichen Kurzerzählung (36 seiten)
Haug, Walter: Die Lust am Widersinn. Chaos und Komik in der mittelalterlichen Kurzerzählung (9 seiten)
Moelleken, Wolfgang Wilfried (hrsg.). Liebe und Ehe: Lehrgedichte von dem Stricker (71 seiten)
Steinmetz, Ralf-Henning: Fiktionalitätstypen in der mittelalterlichen Epik. Überlegungen am Beispiel der Werke des Strickers (23 seiten)
Vogt, Dieter: Ritterbild und Ritterlehre in der lehrhaften Kleindichtung des Strickers und im sog. Seifried Helbling (9 seiten)



- getrennt- & zusammenschreibung -
Becker & Peschel: "Wir bitten Sie das nicht misszugeneralisieren". Sprachverhalten in
grammatischen Zweifelsfällen am Beispiel trennbarer und nicht-trennbarer Verben. In:
Linguistik Online: http://www.linguistik-online.de/16_03/beckerPeschel.html (2000) (16 seiten)

Ursula Bredel & Hartmut Günther: Quer über das Feld das Kopfadjunkt. Bemerkungen
zu Peter Gallmanns Aufsatz Wortbegriff und Nomen-Verb-Verbindungen (7 seiten)

Nanna Fuhrhop: Orthografie (2009). Darin: Kapitel 7 (Getrennt- &
Zusammenschreibung: der Kernbereich) und Kapitel 8 ( Getrennt- &
Zusammenschreibung: die Zweifelsfälle) (28 seiten)

Peter Gallmann: Wortbegriff und Nomen-Verb-Verbindungen (1999)
in Zeitschrift für Sprachwissenschaft (35 seiten)

Karin Pittner: Radfahren vs. Rad fahren: Trennbaare Verben und parallele syntaktische
Strukturen (1998) (9 seiten)



- sprechakte -
Austin, John L.: Zur Theorie der Sprechakte (How to do things with Words). (219 seiten)

Austin, John L.: Performative Äußerungen. (13 seiten)

Harnish, Robert M.: Speech acts and intentionality. (24 seiten)

Meibauer, Jörg: Pragmatik. Eine Einführung. Tübingen 2001. Darin: Kapitel 7,
Sprechakt, und Kapitel 8, Indirektheit. (33 seiten)


Searle, John R.: Speech Acts. Cambridge 1969. (124 seiten)




{staatsexamen, schriftlich: englisch}
tom stoppard: the real inspector hound+ after magritte + dogg's hamlet, cahoot's macbeth (211 seiten)
tom stoppard: travesties (71 seiten)
tom stoppard: arcadia (97 seiten)
a. müller-muth: repräsentationen : eine studie des intertextuellen und intermedialen spiels von tom stoppards "arcadia" (331 seiten)
blüggel: tom stoppard - metadrama und postmodern (244 seiten)



{staatsexamen, mündlich: englisch}

- shakespeare's accidental villains -
shakespeare: othello (332 seiten)
shakespeare: macbeth (166 seiten)



- romanticism -
christoph reinfandt: englische romantik : eine einführung (221 seiten)

Washington Irving: Rip Van Winkle (15 seiten)
Washington Irving: The Legend of Sleepy Hollow (26 seiten)
Nathaniel Hawthorne: Young Goodman Brown (13 seiten)
Edgar Allen Poe: The Tell-Tale Heart (3 seiten)
Charlotte Perkins Gilman: The Yellow Wallpaper (64 seiten)

Clara Reeve: The Old English Baron: A Gothic Story (166 seiten)
Mary Shelley: Frankenstein; or: The Modern Prometheus. (352 seiten)

Lord Byron: Manfred (64 seiten)



- american confessional poetry -
Alan Ginsberg: Howl
Robert Lowell: Waking in the Blue
Robert Lowell: Home After Three Months Away
John Berryman: Dream Song 76: Henry's Confession
Sylvia Plath: Lady Lazarus
Sylvia Plath: Ariel
Anne Sexton: Consoroting With Angels
Anne Sexton: Wanting To Die
(14 seiten)



- graphic novels -

craig thompsom: blankets (582 seiten)
alan moore & david lloyd: v for vendetta (288 seiten)
daniel clowes: ghost world (80 seiten)
art spiegelman: maus I + II (296 seiten)

douglas wolk: reading comics – how graphic novels work and what they mean (405 seiten)
scott maccloud: understanding comics (215 seiten)


- Development of the English Language -
Pyles, Thomas & John Algeo (1993) The Origins and Development of the English
Language. Chapters 5-8. (180 seiten)


van Gelderen, Elly (2006) A History of the English Language. (334 seiten)

Fischer, Olga, van Kemenade, Ans, Koopman, Wilhelm and van der Wurff, Wim (2000)
The Syntax of Early English. Chapters 1-3. (104 seiten)



- BE vs AE -
Trudgill, Peter & Jean Hannah (1985) International English: A Guide to Varieties of
Standard English. chapters 2-4. (94 seiten)


Dretzke, Burkhard (1998) Modern British and American Pronounciation. (247 seiten)


- presupposition -
Heim, Irene & Angelika Kratzer (1998) Semantics in Generative Grammar. (324 seiten)

Horn, Laurence (1996) “Presupposition and Implicature.” (87 seiten)


- structural differences between German and English -
Beck, Sigrid (2006) Structural Differences between English and German. Ms.
Universität Tübingen. (50 seiten)


Haegeman, Liliane & Jacqueline Guéron (1999) English Grammar: A generative
perspective. (688 seiten)


Reis, Marga (2001) Bilden Modalverben im Deutschen eine syntaktische Klasse? (31 seiten)

Sternefeld, Wolfgang (2006) Syntax. Eine morphologisch motivierte generative
Beschreibung des Deutschen. Tübingen: Stauffenberg. Esp. chapter IV. (79 seiten)





{privates lesevergnügen}
margaret atwood: oryx and crake (436 seiten)
f.ch. delius: die frau, für die ich den computer erfand (283 seiten)
noah gordon: der medicus von sargossa (502 seiten)
ari folman & david polonsky: waltz with bashir (121 seiten)
marc-uwe kling: das känguru-manifest (296 seiten)
sándor márai: die glut (224 seiten)


21542 /21879 seiten

1 Kommentar:

Christian hat gesagt…

Mir fällt es auf, weil ich es selber auch mehrfach bewusst falsch geschrieben haben (und dachte, es sei so richtig):

"Psychiatrie"