Freitag, Februar 10, 2012

der langsame leser.


nie habe ich jemanden gesehen, der langsamer an 1104 seiten las. nichts gegen das sich auf der zunge zergehenlassen von einzelnen sätzen, worten, wendungen. nichts gegen ein herausnotieren schöner stellen. nichts gegen andere verpflichtungen, andere texte, die man parallel lesen muss oder möchte. aber nach acht monaten oder mehr nur bei seite 800 angekommen sein, ist irgendwie kümmerlich.

der langsame leser dümpelt in seinem gescheiterten leben, überdenkt und überdenkt sein dasein und verfällt in angststarren und flieht sich in einen winterschlaf. er ist um keine ausrede oder entschuldigung verlegen. der langsame leser wird langsamer und älter. niemals möchte ich so ein gescheiteter, langsamer leser sein.

in der zwischenzeit nämlich, habe ich junger hüpfer mein lesepensum für zwei staatsexamensklausuren geschafft und fünf hausarbeiten bis zum bedrohlich lauten
woosh! der deadline fertiggeschrieben. ich habe gejammert, geseufzt und reichlich lust gehabt, alles hinzuschmeißen. aber ich habe es nicht getan. ich habe gestern am späten abend 8865 /11085 seiten meiner semesterleseliste seit september/oktober fertigbekommen, verdaut so gut ich konnte und bringe nun so ruhig ich kann die letzten stunden bis zur letzten schriftlichen klausur meines studiums rum.

so ein bisschen auf die schulterklopfen darf ich mir nun aber für viele mühe, das nicht so oft in tränen ausbrechen wie sonst und tapfer bleiben ohne durchzubrennen. und ich darf mich freuen, dass ich so viele liebe freunde und bekannte haben, die mir mut zugesprochen und mir die daumen gedrückt haben in einer zeit, in der ich mir gewünschte habe, die zeit anhalten zu können um alles in ruhe zu lesen, genug zu schlafen, meinem sozialleben und hobbys nachgehen zu können. aber stattdessen ein unaufhaltbares
tickticktick von uhren und viel zu schnelles tocktocktocktock von herzen. aber alles wird gut. ich habe schnell genug gelesen. das leben ist schön (:

Kommentare:

Diandra hat gesagt…

Dann nochmal: Viel Erfolg!

Christian hat gesagt…

Jetzt gerade laufen deine letzten Stunden Prüfung! Durchhalten! ^^

Ich kenne genug Leute, die niemals einen Text mit über 1000 Seiten gelesen haben oder überhaupt lesen wollen. Im Vergleich dazu finde ich langsames Lesen schon eine starke Leistung.
Wobei mir persönlich wäre so langsames Lesen auch wieder zu anstrengend, denn ich müsste mir den Buchanfang dann wohl alle paar Monate neu in Gedächtnis rufen und müsste zurückblättern um weiter lesen zu können. ;)