Dienstag, Februar 28, 2012

nachtigall ick hör dir trapsen.















4,5 tage. mit meinem lieblingsmenschen und dem krokodil in meiner lieblingsstadt. wundervolle freunde wiedersehen. quatschen bis spät in die nacht. dekadent frühstücken. vegane supermärkte. ramen im makoto zum mittag. bummeln zwischen hochhäusern. bubble tea. rhababerschorle in mitte. überall herrlicher straßenlärm. gerhard richter in der neuen staatsgallerie. kochen mit der wundervollen mimosa moo. nachtspaziergänge bei nieselregen. max frisch in der akademie der künste. sushi zu mittag. bummeln auf der museumsinsel & nofretete im wundervollen neuen musuem. noch einmal kochen für den gastgeber. 14 stunden in bussen, zügen & bahnhöfen durch die nacht. übernächtigt aber pünktlich zum kuchen am 50. vom vater. was ein wochenende! berlin, du meine sandkastenliebe unter den großsstädten der welt, es war schön dich wiederzusehen.

Kommentare:

Diandra hat gesagt…

Soll ich dich deprimieren? Der Mann hat gerade ein gutes Jobangebot in Berlin abgelehnt, wiel ihm die Stadt "zu hässlich" ist...

martini hat gesagt…

unfassbar. ich würde beinahe töten um da ein gutes jobangebot zu kriegen...

Anonym hat gesagt…

Was für schöne Bilder!