Dienstag, Mai 01, 2012

was aufs brot. oder "stulle mit brot" die zweite.

schon vor einer kleinen ewigkeit machte ich mir mal gedanken zu dem elendigen leid des veganen brotbelags. also bezahlbar, abwechslungsreich, schnell, einfach und lecker. zunächst einmal lieben dank für die vielen tollen tipps und ideen!
stressbedingt bin ich ja nicht zu sonderlich viel gekommen, aber so ein paar sachen haben sich zwischenzeitlich ergeben und ich will sie euch auch nicht vorenthalten.


das wundervolle fräulein kitsch empfahl in den kommentaren einen "leberwurst"aufstrich und ein fake-"mett" bei frau saltimbocca. das mett habe ich probiert, die konsistenz kam tatsächlich hin, aber das geschmackstragende fett fehlte mir dann doch, geschmacklich. aber es war mal einen versuch wert!


fräulein kitsch selbst hat neulich einen schnellen bohnenaufstrich mit ajvar gemacht - etwas nicht unähnliches habe ich auch mehrfach probiert, denn inspiration fand ich auch bei white on rice couple. dort gabs einen herrlichen spicy white bean dip, den ich in mehreren variationen auch probiert habe. einmal mit roter currysauce statt sriracha sauce und einmal mit süßer asia chilisauce und ordentlich sojasauce für ein picknick. die grundidee weiße bohnen zu einer creme zu pürieren ist also schon weitverbreitet & auch großartig einfach. preiswert und schnell, keine frage, und lecker noch dazu.


und wo wir schon dabei sind: weiße bohnen creme geht auch mit anderen farben. zum beispiel grün. eigentlich wollte ich eine creme mit dem verbliebenen bärlauchpesto machen, aber das war zu lecker und zu schnell aufgemampft (pasta, tortellini, salatdressing, brotaufstrich. oh, pesto!) dafür. aber das macht nichts, andere kräuter und pflänzchen eignen sich auch ganz ausgezeichnet. basilkum zum beispiel: bohnenmus aus einer dose bohnen mit etwas wasser, zitronen- oder limettensaft machen & dann ein bund basilikum mit salz und pfeffer unterpürieren.


kräuter kann man natürlich auch anders aufs brot bringen: mit kräutermargerine. margarine, öl, kräuter nach gusto und knoblauch nach laune zusammenrühren, kalt stellen, freuen. ganz einfach.


& à propose: was mit bohnen so leicht geht, das geht natürlich auch mit anderen hülsenfrüchten. hummus ist ein schneller und einfacher klassiker. und orientalisch, wie meine stimmung gerade schon wieder ist, will ich demnächst auch einen auberginen-aufstrich selbst zaubern. den linsenaufstrich vom mädchen mit den locken möchte ich auch noch probieren.

die einfachen sachen wie aufgeschnittenes gemüse oder räuchertofu habe ich natürlich auch ab und an auf dem brot. kurzum: derzeit gibt es keine langeweile auf meinen sandwiches und broten. dankeschön für tipps und ideen, mehr gibt es bald! (:

1 Kommentar:

Fräulein Kitsch hat gesagt…

Ach toll, dass du über deinen Brotaufstrichtest berichtest :-)
Das mit dem Bund Basilikum muss ich auf jeden Fall auch ausprobieren, das sieht fabelhaft aus, ebenso wie die Kräutermargarine! Ich glaub die mache ich mal zum nächsten Grillen *sabber* ;-D