Dienstag, November 20, 2012

it always seems impossible until it is done


{ via }

vor drei stunden habe ich ein großes stück mentale freiheit wiedergewonnen. und nen freien rücken und kopf für wieder fotos nach gusto und bedarf. in dem sinne: nie mehr große aufträge annehmen, wenn ich keine zeit habe / anschließend zwei wochen lang am rumreisen bin / zwei umzüge anstehen habe und den dritten plane / nicht die hardware habe um wirklich zügig zu arbeiten / schlecht bzw gar nicht kommuniziert wurde & dem gegenüber der unterschied zwischen schnappschuss & shooting offenbar nicht bewusst ist / ich 5 tage die woche in einem finanziell und motivationstechnisch frustrierenden job festhänge & abends dann einfach nicht mehr kann.
aber: aufatmen, es ist geschafft. knicken, lochen, abheften.

Keine Kommentare: