Montag, Januar 27, 2014

leseliste 2014

nachdem ich in den letzten jahren so viel und so gerne mit leselisten gearbeitet habe, sehe ich keinen grund, das dieses jahr nicht wieder zu tun. auch wenn ich bis juli wohl nicht allzuviel hier sammeln können werde. also nichts außer schulrelevanter lektüre oder albernen kleinigkeiten. aber wer weiß!
allein diese woche werde ich nach der heute morgen überstandenen lehrprobe eine herrliche kleine auszeit nehmen. lesen! hörbücher! kochen! wein! zeit mit dem mann! das leben hat mich kurz wieder.

edit, juni 2014: es schleicht sich doch fast nur schullektüre ein. und manche sogar zum zweiten mal, auch wenn sie 2013 schon mal gelesen wurde. zum glück lohnt sich das jedes mal.

gelesen:

1. adriano back: manieren 2.0 (269 seiten)
2. george r.r. martin: a game of thrones - a song of ice and fire (864 seiten)
3. sherman alexie: the absolutely true diary of a part-time indian (230 seiten)
4. friedrich dürrenmatt: die physiker (93 seiten)
5. nora gantenbrink: verficktes herz & andere geschichten (158 seiten)
6. gottfried keller: kleider machen leute (61 seiten)
7. wolfgang herrndorf: tschick (254 seiten)
8. timo brunke: das 10 minuten dings (103 seiten)
9. lars klinting: kasimir pflanzt weiße bohnen (36 seiten)
10. george r. r. martin: a game of thrones - a clash of kings (969 seiten)
11. george r.r. martin: a game of thrones - a storm of swords (1128 seiten)
12. friedrich dürrenmatt: der besuch der alten dame (160 seiten)
13. george r.r. martin: a game of thrones - a feast of crows (979 seiten)
14. guy delisle: pjöngjang (176 seiten)
15. guy delisle: aufzeichnungen aus birma (263 seiten)
16. guy delisle: aufzeichnungen aus jerusalem (336 seiten)
17. guy delisle: shenzen (160 seiten)
18. george r.r. martin: a game of thrones - a dance with dragons (1136 seiten)
19. walter moers: die 13 1/2 leben des käptn blaubär (704 seiten)
20. florian illies: 1913 (320 seiten)


_____________
8371 seiten



in arbeit / in planung:

jeannette walls: half-broke horses
hermann hesse: steppenwolf (übersetzung)
chuck palahniuk: damned
joseph conrad: heart of darkness
hermann hesse: unterm rad

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

half-broke horses hat mir ausgesprochen gut gefallen. The Glass Castle auch. Genieß es!

zeitkernzeilen hat gesagt…

Schönes Blogprojekt! Wenn Du was Unterhaltsames zur Ablenkung brauchst, pack doch noch die Gedichte von Erich Mühsam drauf.