Mittwoch, Februar 05, 2014

plötzlich zu erwartendes


& dann bringt einen ein anruf völlig aus der fassung. weder anrufer noch nachricht sind überraschend. & doch ist man plötzlich überrumpelt. von den eigenen emotionen & dem unguten gefühl in der magengegend. der erste panikartige gedanke ist flucht unter die bettdecke mit wohlig warmem tee & einem netten kinderbuch. heile welt.

wenn man ganz sachlich & nüchtern an die chose rangeht, dann findet man die nachricht vorhersehbar, nachvollziehbar und vielleicht sogar richtig. so im großen & ganzen. ändern kann man die neuen umstände nicht, auch wenn man zwischen den stühlen sitzt. aber das wissen, dass man anstelle der betroffenen schon viel früher einen schlussstrich  gezogen hätte, macht es nicht weniger unschön oder merkwürdig.

nicht, dass ich der erste mensch wäre, dessen eltern ihre beziehung nicht hinkriegen & offenbar aufgeben.