Mittwoch, Juni 04, 2014

grün ist die farbe der hoffnung, right?

er mag keine zimmer- und zierpflanzen. es sei denn sie sind essbar.

die können eingehen, aber meistens werden sie vorher aufgegessen. und irgendwie hat er ja auch recht. zierpflanzen kommen ihm also nicht ins haus. aus meinem dschungelwohnzimmer wird dann also nichts, aber das ist in ordnung. die anzahl meiner zierpflanzen lässt sich an einer hand abzählen, der rest sind genießbare nutzpflanzen und kräuter.

akut ist die planung noch nicht, dafür sind zu viele unsichere faktoren am start. ob ich eine stelle im schuldienst kriege - oder wo. die ausbildung ist überstanden, alle prüfungen überlebt, große erleichterung in vielen bereichen - unsicherheiten in vielen anderen. die zukunft ist so ungewiss, dass es bedrückend ist. bewerbungen, hoffnungen, absagen, alternativen. vorher brauche ich keine neue wohnung suchen. drei zimmer füreinander. erst der job, dann der ort. so die überlegung. dass er überhaupt von sich aus sagt, dass er mich bei sich haben will, immer, das bedeutet viel. denn er meint es genauso ernst. keine reine vernunftrechnung, aber die große sehnsucht nacheinander & bereits wochenlanges probeweise zusammenleben sagen uns, dass hier alles richtig ist. zumindest in einer sache in meinem leben & auf die freue ich mich riesig.

es laufe uns nicht weg, sagt er. ob wir morgen oder in fünf jahren zusammen wohnen, das ist egal. am liebsten sei ihm schon gestern.

er mag keine zimmer- und zierpflanzen. es sei denn sie sind essbar. gestern habe ich also sechs kakisamen in die erde gesetzt.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ich gratuliere dir sehr herzlich zu den bestandenen Abschlussprüfungen! Saugeil! Und ein Job wird sich schnell finden. Alles andere klingt super! Freut mich sehr.
Liebe Grüße
C. aus O.