Donnerstag, November 27, 2014

von der angst zuende zu lesen

kennt ihr das, wenn ihr ein buch zum ersten mal lest & euch - unabhängig von inhalt & thematik - pudelwohl dabei fühlt? sich zwischen die buchdeckel, zwischen die seiten verkriechen. in eine andere welt eintauchen. in andere köpfe, leben & rollen schlüpfen. mitfiebern, erleben, erträumen, tausend tode sterben. und dann ist es so spannend, so schön, so fesselnd, dass man es gar nicht zuende lesen mag. aber seite um seite schwindet, wird verschlungen, wird gelesen & man nähert sich mit großen schritten dem ende des buches - aber man will gar nicht, dass es endet. also lässt man es eine weile liegen, lässt es sein. um das wohlgefühl zwischen den seiten noch ein kleines bisschen zu behalten. weil man weiß, wie sich diese plötzliche leere nach dem lesen der letzten zeile anfühlt. mit dem erreichen des letzten absatzes, mit dem zuklappen des buchdeckels ist es dann plötzlich da & wird nicht einfach so von einem anderen buch oder ding ersetzt werden können. diese angst vorm zuende lesen eines buches ist die angst vor einer leere, die ein buch gefüllt hat.



so geht es mir gerade mit a dance with dragons & deswegen schlüpfte ich noch einmal kurz in harry potter & besuche jetzt zamonien.

Freitag, November 21, 2014

winter - eine to do liste

das wundervolle fräulein text und die tolle julie von mat & mi haben herbstlisten. ich finde das eine großartige idee - und möchte eine winterliste machen.

was steht in eurem winter auf dem plan?






  • einen adventskalender für den mann basteln 
  • einen adventskranz bauen & zum ersten advent stehen haben 
  • eingekuschelt an der leseliste weiterkommen, den stapel neben dem bett ablesen
  • ein weihnachtsmenü mit den jungs zaubern 
  • eislaufen gehen 
  • pinienzapfen zum blühen bringen 
  • plätzchen backen (✔) & lieben menschen per post schicken/ einpacken & verschenken 
  • rodeln gehen, so das wetter es denn zulässt
  • gemütliche spieleabende mit lieben freunden 
  • mehr eintöpfe zaubern lernen
  • die kälte nutzen & einen text fertig kriegen, der mir auf dem herzen liegt
  • nussbrot mit den walnüssen backen
  • winterspaziergänge 
  • fototouren trotz der kälte (✔)
  • nüsse kandieren 
  • ...


Montag, November 10, 2014

zeit zu lesen


das habe ich gerade viel. und ich tue es auch, die leseliste wächst gemütlich vor sich hin & es ist im gegensatz zu den letzten zwei jahren nicht so schullastig. das hat ja auch was. ich möchte an dieser stelle mal den wundervollen guy delisle empfehlen!

letztes jahr im frühjahr stolperte mir pjöngjang in der stadtbibliothek in die hände, zeit und muse erlaubten es mir in diesem jahr auch die anderen weltenbummler-momente von ihm zu lesen. ich kann die alben pjöngjang, shenzen, aufzeichnungen aus birma & aufzeichnungen aus jerusalem sehr ans herz legen; delisle versteht es nämlich bei seinen reisen und auslandsaufenthalten in allerlei kontroverse & brenzlige regionen der welt einen kritischen, aber offenen blick auf die dinge zu werfen, nachzufragen, neugierig & offen, mit einer liebe zum detail & moment. spannende perspektiven & momentaufnahmen in ansprechenden zeichnungen. es lohnt sich nach diesen graphic novels zu greifen!

was lest ihr gerade? für literarische empfehlungen bin ich zu haben, denn zeit ist ja da...

Sonntag, November 09, 2014

mein leben in halbkreisen (I)




















































das letzte bisschen sonnenschein wird genutzt, das bisschen gemeinsame freizeit auch. wir lassen uns den fahrtwind ins gesicht blasen, fahren gemütlich neben- & hintereinander her, er mal vor, mal hinter mir, selbst die kleinen rennen sind nur neckisch, kein ernst. ich liebe dieses leise rascheln der speichen im leerlauf, den wind in den ohren & die herbstsonne auf dem weg vor uns. den abend über wird geputzt & repariert, ausgebessert & nur sehr langsam rauscht die euphorie, die zufriedenheit über meine strahlenden wangen aus mir heraus. vom tanzen & sich-das-kopfkissen-teilen abgesehen hat mir bewegung selten so viel spass gemacht wie dieses schöne neue hobby. ich bin fasziniert von der geometrie dieser filigranen metall-räder, dieser schnellen radwunder. es gibt weiß gott schlechtere dinge, die man sich miteinander teilen kann als diese rasante fortbewegung und freizeitbeschäftigung.